Sabitzer trifft bei Debüt von Union Berlin

Sport / 18.08.2019 • 20:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Berlin Das Bundesliga-Debüt des 1. FC Union Berlin ist gründlich misslungen. Der Aufsteiger verlor am Sonntag sein Auftaktspiel in der höchsten deutschen Spieklasse gegen RB Leipzig mit 0:4. Hierbei erzielte auch der österreichische Teamspieler Marcel Sabitzer (31.) ein Tor, an den restlichen war er als Vorlagengeber beteiligt. Neben dem 25-Jährigen trafen auch Marcel Halstenberg (16.), Timo Werner (42.) und Christopher Nkunku für die Leipziger Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann. Dieser wechselte bei seinem ersten Spiel in der Bundesliga bei Leipzig übrigens Konrad Laimer ein (62.).

Für die Leipziger, die in der zweiten Liga nie bei Union Berlin siegreich waren, wurde es bei teilweise heftigem Regen ein lockerer Liga-Auftakt, vor allem überfordert wirkte die Heimmannschaft mit den Spielzügen in der eigenen Defensive.