Saisonstart ist geglückt

Sport / 18.08.2019 • 19:55 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Die 19-jährige Sarah Schneider avancierte mit einem Doppelpack zur Matchwinnerin im Auftaktspiel gegen Wacker Innsbruck.vn-sams
Die 19-jährige Sarah Schneider avancierte mit einem Doppelpack zur Matchwinnerin im Auftaktspiel gegen Wacker Innsbruck.vn-sams

Doppelpack von Sarah Schneider bringt Vorderland einen 2:0-Heimsieg gegen Wacker Innsbruck.

röthis Endlich klappt es für den FFC Vorderland. Im dritten Jahr in der Österreichischen Frauen Bundesliga feiert die Mannschaft um Trainer Leandro Simonelli zum ersten Mal einen Sieg zum Saisonauftakt. Im vierten Aufeinandertreffen gegen Wacker Innsbruck behielten Verena Müller und Co. erneut die Oberhand. Nachdem die erst 19-jährige Sarah Schneider bereits beim 4:0-Auswärtserfolg in Dornbirn im Rahmen des ÖFB-Frauen-Cup mit einem Doppelpack glänzen konnte, avancierte Schneider gegen Wacker Innsbruck mit einem erneuten Doppelpack zur Matchwinnerin.

Starke Defensivleistung

Nach gut einer halben Stunde besorgte die quirlige Schneider mit einem raffinierten Aufsitzer von der Strafraumgrenze die verdiente Führung (32.) für die Vorderländerinnen. Nach einer herrlichen Flanke von ÖFB-U-19-Nationalspielerin Anna Bereuter traf die neue Vollstreckerin mit einer wunderschönen Direktabnahme ins linke Kreuz­eck und sorgte damit in der 51. Spielminute für den 2:0-Endstand. „Aus der Not wurde eine Tugend gemacht und der Glücksgriff mit Sarah ist voll aufgegangen“, freut sich FFC-Neocoach Leandro Simonelli über einen geglückten Einstand als Bundesligatrainer. Schneider spielt seit 2015 für Vorderland und hat ihr Talent in den letzten vier Jahren als Außenbahnspielerin eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Nun soll die 19-Jährige die derzeit rekonvaleszente Torjägerin Eileen Campbell vertreten und zusammen mit der Lauteracherin Patricia Pfanner das Sturmduo der Vorderländerinnen bilden.

Bei besserer Chancenauswertung wäre ein noch höherer Derbysieg möglich gewesen, denn Patricia Pfanner (21./53.), Lena Rädler (22.) und Lisa Maria Metzler (79.) ließen weitere gute Einschussmöglichkeiten ungenützt. Sehr stark präsentierte sich die Defensive der Vorderländerinnen. Torfrau Jasmin Pfeiler und die neue formierte Viererabwehrkette mit Anna Bereuter, Jasmine Kirchmann, Veronika Vonbrül und Jana Sachs standen sicher und strahlten viel Ruhe aus. VN-TK

„Aus der Not wurde eine Tugend. Der Glücksgriff mit Sarah ist voll aufgegangen.“

Die Defensive der Vorderländerinnen stand sicher.vn-sams
Die Defensive der Vorderländerinnen stand sicher.vn-sams

Fussball

ÖFB Frauen Bundesliga

1. Spieltag

FFC fairvesta Vorderland – FC Wacker Innsbruck  2:0 (1:0)

Sportplatz Röthis, 250 Zuschauer, SR Begovic (S)

Torfolge: 32. 1:0 Sarah Schneider, 51. 2:0 Sarah Schneider

FFC fairvesta Vorderland: Pfeiler; Jasmine Kirchmann, Veronika Vonbrül, Sachs (81. Hofer); Metzler, Bereuter, Müller, Schedler, Rädler (62. Decker); Pfanner, Schneider

FC Wacker Innsbruck: Pal; Mayer (80. Anna Gmeiner), Both (60. Haaser), Purtscheller, Dengg; Hartlieb (66. Gstrein), Triendl, Kawasaki, Hasler; Fuse, Lukacova

SKV Altenmarkt – SKN St. Pölten  0:6 (0:2)

SV Neulengbach – SK Sturm Graz  0:4 (0:2)

SV Horn – FC Bergheim  1:2 (1:1)

SG Austria Wien/Landhaus – FC Südburgenland  5:1 (2:0)

Tabelle

1. SKN St. Pölten   1   1  0  0   6:0  +6  3

2. SG Austria Wien/USC Landhaus  1   1   0   0   5:1   +4  3

3. SK Sturm Graz   1  1   0  0   4:0   +4  3

4. FFC fairvesta Vorderland   1  1  0   0   2:0   +2  3

5. FC Bergheim   1  1   0   0   2:1   +1  3

6. SV Horn   1   0  0  1   1:2   -1  0

7. FC Wacker Innsbruck   1   0  0   1   0:2  -2   0

8. FC Südburgenland   1  0   0   1   1:5   -4   0

9. SV Neulengbach   1   0   0   1   0:4   -4  0

10. SKV Altenmarkt/Triesting   1   0   0   1   0:6   -6  0