Bergspezialist war auf seiner Heimstrecke nicht zu biegen

Sport / 20.08.2019 • 21:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Lokalmatador Lukas Boric feierte mit seinem TracKing in Gargellen zwei überlegene Tagessiege. Austria Racing pics
Lokalmatador Lukas Boric feierte mit seinem TracKing in Gargellen zwei überlegene Tagessiege. Austria Racing pics

Der Partener Lukas Boric gewann mit seinem TracKing beide Bergrennen in Gargellen.

Gargellen Motorsportler Lukas Boric wurde bei den beiden Rennen des Drytech Race Automobil Cup in Gargellen seiner Favoritenrolle gerecht. Der Partener, in seinem wendigen TracKing konnte beide Rennen in souveräner Manier für sich entscheiden. Für Boric war es sehr wichtig bei seinem Heimrennen an den Start zu gehen. „Die Strecke hier in Gargellen liegt mir einfach sehr“, sagte der 29-jährige Partener. Die Konkurrenz, angeführt vom mehrfachen Schweizer-Meister Christoph Zwahlen, folgte mit einem respektablen Abstand. Der 46-jährige Schweizer war in Gargellen erstmals mit einem Porsche unterwegs. Zweitbester Vorarlberger wurde jeweils Hubert Ganath, mit seinem Porsche Cayman GT4. Der Feldkircher konnte mit einem vierten und einem sechsten Rang überzeugen. Neben Boric und Ganath lieferte auch Mathias Kieber eine sehr gute Leistung ab.

„Die Strecke hier in Gargellen liegt mit sehr. Ich kenne sie in und auswendig.“

Lukas Boric, Motorsportler

Der in St. Gallenkirch geborene Motorsportler klassierte sich einmal auf dem siebten und einmal auf dem achten Endrang. Insgesamt nahmen beim sechsten und siebten Lauf zum Drytech Race Automobil Cup in Gargellen knapp 100 Sportler teil. Die letzten beiden Rennen zum Automobil-Cup werden am 21. und 22. September in Eichenberg gefahren.

Drytech Race Automobil Cup

Endstand, 1. Rennen

1. Lukas Boric (Partenen)  2:12,39

2. Christoph Zwahlen (SUI) +5,25

3. Jürg Tarnutzer (SUI)    +7,43

4. Günther Ziernheld (ITA)    +7,53

5. Dominik Kälin (SUI)      +8,03

6. Hubert Ganath (Feldkirch)   +9,13

8. Mathias Kieber (St. Gallenkirch)     +10,03

14. Alexander Cresnik (St. Gallenkirch)     +13,96

Endstand, 2. Rennen

1. Lukas Boric (Partenen)     2:11,99

2. Dominik Kälin (SUI)      +5,08

3. Christoph Zwahlen (SUI)   +6,43

4. Hubert Ganath (Feldkirch)       +8,51

5. Jürg Tarnutzer (SUI)    +9,09

7. Mathias Kieber (St. Gallenkirch)    +10,11

12. Andre Dorer (Langen)         +16,36

14. Alexander Cresnik (St. Gallenkirch)   +17,25

8. und 9. Lauf des Drytech Race Automobil Cup am 21. und 22. September in Eichenberg.