Rekordmeister Sharx mit Rücken zur Wand

Sport / 26.08.2019 • 19:41 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Verlieren verboten heißt es für die Sharx am Samstag in den Heimspielen. Verein
Verlieren verboten heißt es für die Sharx am Samstag in den Heimspielen. Verein

15-facher Titelträger in der Softball-Bundesliga unter Zugzwang.

Dornbirn Seit 24 Saisonen ist der Softball Club Sharx in der Austrian Softball League (ASL) das Maß der Dinge. Mit 15 Titelgewinnen, fünf Silbernen und zwei Bronzenen klassierten sich die Haie vom Bodensee seit 1997 bereits 22 Mal in Folge in den Medaillenrängen. Ausgerechnet in der Jubiläumssaison hängt die Nummer-eins-Position auf nationaler Ebene aber am seidenen Faden. Nach acht Siegen und zehn Niederlagen nehmen die Sharx Rang fünf in der Tabelle ein. Um weiter im Titelrennen zu bleiben, müssen die letzten beiden Spiele des Grunddurchganges am Samstag (12/14 Uhr) gegen Schlusslicht Kufstein gewonnen werden. „Rücktritte und Verletzungen haben dazu geführt, dass wir bislang nicht wie gewohnt in Schwung gekommen sind. Sollten wir die K.-o.-Runde verpassen, wäre dies schon eine herbe Enttäuschung“, erklärt Birgit Grass. Die Teamspielerin hat nach dem Rückzug von Langzeittrainerin Marion Mittelberger zu Jahresbeginn interimistisch das Coaching bei den Sharx übernommen.

Letztes Wochenende feierten die Sharx in Kufstein zwei klare Siege (8:1 und 10:0). Bei einem erneuten Doppelpack gegen die Tiroler würde man in der Best-of-three-Halbfinalserie am 7./8. September auswärts auf die Crazy Chicklets Wr. Neustadt treffen. VN-JD

Softball

Austrian Softball League (ASL) 2019

Tabelle Grunddurchgang S N  1. Wr. Neustadt Crazy Chicklets 15 5 0,875

2. Vienna Wanderers 13 7 0,650

3. Vienna M-Stars 11 9 0,550

4. Linz Witches 10 10 0,500

5. BSC Sharx 8 10 0,444

6. Kufstein Valkyries 1 17 0,065

Letzte Runde: BSC Sharx – Kufstein Valkyries, Samstag, 12/14 Uhr, Sportanlage Rohrbach

Best-of-three-Halbfinalserie  7./8. September

Erster – Vierter bzw. Zweiter – Dritter

Finale und Spiel um Platz drei (Best of three) am 13., 14. und 15. September in Wien.