Heimsiege im Visier

Sport / 31.08.2019 • 13:45 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Das Juniorteam der Altacher will gegen SW Bregenz zurück auf die Siegerstrasse. VN
Das Juniorteam der Altacher will gegen SW Bregenz zurück auf die Siegerstrasse. VN

VN.at-Eliteliga: In den Duellen zwischen Altach Juniors gegen SW Bregenz und VfB Hohenems gegen RW Rankweil haben die Heimteams drei Punkte im Visier.

Altach/Hohenems Mit den Altach Juniors und SW Bregenz treffen zwei Verlierer des letzten Spieltags aufeinander. Beide Teams wollen mit einem Sieg den Anschluss an die Play-off-Plätze wahren. „Wenn wir um den Aufstieg mitspielen wollen, müssen zuhause drei Punkte her. Das Team möchte sich wieder von seiner besten Seite zeigen“, sagt Altach Amateure Trainer Oliver Schnellrieder. In der Viererabwehrkette der Rheindörfler wird es nach dem 1:5-Debakel in Wolfurt zu Veränderungen kommen. So stehen vermutlich Furkan Alkun und der neue U-21-Nationalspieler von Liechtenstein Fabian Unterrainer in der Startformation der Juniors. Auch Unterstützung aus der Profiabteilung dürfen die Altacher im Heimspiel erwarten. Nach der ersten Saisonniederlage gegen Hohenems (1:3) und der Cupblamage gegen Alberschwende (0:2) ist bei den Schwarz-Weißen aus der Vorarlberger Landeshauptstadt Wiedergutmachung angesagt. SW-Coach Luggi Reiner hofft dabei auf Tore von Daniel Sobkova, Dennis Kloser und Thomas Pineiro. Bregenz-Kapitän Dennis Kloser ist aktuell mit vier Treffern der torgefährlichste Spieler der Bodenseestädter.

„Wenn wir um den Aufsteig mitspielen wollen, muss ein Heimsieg her“.

Oliver Schnellrieder, Trainer Altach Juniors

Hohenems-Express kommt langsam ins Rollen

Der VfB Hohenems möchte gegen RW Rankweil den aufstrebenden Trend der letzten Runde mit einem Heimsieg fortsetzen.VN
Der VfB Hohenems möchte gegen RW Rankweil den aufstrebenden Trend der letzten Runde mit einem Heimsieg fortsetzen.VN

Aus den letzten vier Meisterschaftsspielen hat der Titelfavorit VfB Hohenems drei Siege und ein Unentschieden geholt. Die formstarken Emser gehen auch gegen Rankweil als Favorit in die Partie. „Vorsicht vor der starken RW-Offensive mit Bechter, Wölbitsch und Flatz. Dieser Angriff kann jeder Mannschaft wehtun“, so Hohenems-Coach Peter Jakubec. Allerdings muss Rankweil auf Fabian Koch verzichten. Der Stürmer liegt mit sechs Treffern aktuell auf Platz eins in der Torschützenliste. „Wir wollen die stärkste Mannschaft der Liga ärgern“, sagt Rankweil-Trainer Stipo Palinic. VN-TK

Fussball, VN.at-Eliteliga

7. Spieltag

Cashpoint SCR Altach Juniors – Transgourmet SW Bregenz heute

Cashpoint Arena, 17 Uhr, SR Muxel

World-of-Jobs VfB Hohenems – RW Rankweil heute

Herrenriedstadion, 17 Uhr, SR Baumann