VfB Hohenems erledigt Pflichtaufgabe

Sport / 31.08.2019 • 19:15 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der VfB Hohenems rückt nach dem Sieg über RW Rankweil auf den zweiten Platz vor.VN
Der VfB Hohenems rückt nach dem Sieg über RW Rankweil auf den zweiten Platz vor.VN

Grafenstädter besiegen in der VN.at-Eliteliga RW Rankweil mit 3:1.

Hohenems . „Rankweil war sehr lästig und wir brauchten lange um in der Endphase unsere Pflicht zu erfüllen. Allerdings hat es sich meine Mannschaft selbst schwer gemacht und zu Beginn unzählige Möglichkeiten nicht genützt. Das Wichtigste waren die drei Punkte“, war Hohenems Trainer Peter Jakubec über den 3:1-Heimsieg gegen den Siebten Rankweil zufrieden. Nach dem zweiten Erfolg im Stadion Herrenried steht Ems erstmals auf einem Play-off-Platz im Frühjahr.

„Rankweil war lästig und wir brauchten lange, um unserer Pflicht zu erfüllen“.

Peter Jakubec, Trainer VfB Hohenems

Vierzehn Zähler aus den letzten fünf Partien haben Florian Eres und Co. geholt und nun stimmt die Marschrichtung. Hohenems wird seiner Favoritenrolle im Aufstiegskampf vollends gerecht. Der fünfte und sechste Saisontreffer von Maurice Wunderli und ein Tor von Jan Stefanon bedeutete für die Grafenstädter die drei Zähler gegen Rot-Weiß. „Trotz der Personalnot beweist meine Truppe starken Charakter und Moral. Gegen die beste Mannschaft der Liga mit Anstand zu verlieren ist nicht schlimm. Eine Stunde ärgerten die blutjungen Spieler den Gegner“, sagt Rankweil Coach Stipo Palinic. Mit seinem ersten Ballkontakt erzielte Eigenbau Thomas Beiter für Rot-Weiß noch das Ehrentor (83.). VN-TK

Fussball, VN.at-Eliteliga

7. Spieltag

World-of-Jobs VfB Hohenems – FC RW Rankweil 3:1 (1:0)

Stadion Herrenried, 300 Zuschauer, SR Alexander Muxel (V)

Torfolge: 39. 1:0 Maurice Wunderli (Kopfball), 60. 2:0 Jan Stefanon, 73. 3:0 Maurice Wunderli, 83. 3:1 Thomas Beiter

Gelbe Karten: 6. Bischoff (RW), 86. Dold (VfB), 90./+1 Erkan, 90./+2 Beiter (beide RW/alle Foulspiel)

World-of-Jobs VfB Hohenems: Eres; Wolfgang, Drobnak, Seutcho, Pernstich (79. Bilgic); Johannes Klammer, Luka Dursun (76. Dold), Dagli (64. Feuerstein), Özkan Demir; Stefanon, Wunderli

FC RW Rankweil: Breuss; Gassner (64. Lukas Lampert), Grasser, Marvin Bischoff, Lins (79. Galovic); Frederik Koch, Baldauf, Erkan, Wölbitsch, Bechter (79. Beiter); Matthias Flatz