Eishockeyszene

Sport / 01.09.2019 • 22:02 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Zwei Niederlagen

Dornbirn Der EC Bregenzerwald konnte am Wochenende sein PreSeason-Spiel gegen den EHC Winterthur gewinnen. Obwohl man bereits früh mit zwei Toren in Rückstand geriet, konnten sich die Juurikkala-Schützlinge aufrappeln und die Gäste in der Overtime mit 5:4 niederringen. Der EHC Lustenau (1:6 gegen HC Ajoie) und die VEU Feldkirch (3:6 gegen SC Riessersee) mussten derweil jeweils eine Niederlage hinnehmen. Der nächste Test steht für die Lustenauer bereits am Dienstag (20 Uhr) an, wenn man beim EHC Winterthur gastiert.

Rückkehrer

Hohenems Nach sieben Saisonen beim EHC Lustenau wechselt Stürmer Thomas Auer zum Eliteligaklub SC Hohenems. „Ich habe mir immer gesagt, dass ich irgendwann wieder in Hohenems spielen will“, so der 36-Jährige. Dazu kommt, dass der Aufwand in der AHL immer größer wurde und sich für den gebürtigen Hohenemser mit Familie und Beruf nicht mehr vereinbaren ließ. „Wir wollten den Kader auf die neue Saison vor allem qualitativ verbessern und dies haben wir mit Martin Mairitsch, Stefan Spannring und jetzt Thomas Auer auch geschafft“, freut sich HSC-Trainer Heimo Lindner.

KAC mit Traumstart

Wien Zwei Tage nach dem Sieg über Titelverteidiger Frölunda Göteborg kassierten die Graz 99ers in der Champions Hockey League (CHL) in Wales eine Niederlage. Die Steirer mussten sich den Cardiff Devils mit 3:4 nach Penaltyschießen geschlagen geben. Der KAC hat einen perfekten Start hingelegt. Zwei Tage nach dem Erfolg über Finnlands Vizemeister Tappara Tampere gewann Österreichs Eishockey-Meister auch gegen den norwegischen Meister Frisk Asker mit 3:0. Die Vienna Capitals verloren zuhause gegen Djurgarden Stockholm mit 1:2.