Erfolgreicher EM-Quali-Auftakt für die ÖFB-Frauen

Sport / 03.09.2019 • 22:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Maria Enzersdorf Erfolgreicher Auftakt für die ÖFB-Frauen in die EM-Qualifikation. Die rot-weiß-rote Auswahl gewinnt das erste Spiel in der Gruppe G gegen Nordmazedonien mit 3:0. Die Partie in der Südstadt war bereits zur Halbzeit entschieden. Zunächst sorgt Feiersinger für die Führung (25.), Hickelsberger-Füller (43.) und Dunst (45.) sorgen noch vor der Pause für den Endstand. Das nächste EM-Quali-Spiel der Thalhammer-Elf steigt am 8. Oktober in Serbien. Weitere Gegnerinnen sind Kasachstan und Frankreich. Das nur auf Weltranglisten-Position 127 liegende Nordmazedonien war für die ÖFB-Truppe, die in einer sehr variablen 4-3-3-Formation agierte, nicht wirklich ein Prüfstein. Die Gastgeberinnen, bei denen Kapitänin Viktoria Schnaderbeck in ihrem 70. Länderspiel rechts hinten begann, hatten von Anpfiff an ein Übergewicht und Chancen in Hülle und Fülle. Die Höchsterin Sabrina Horvat saß auf der Ersatzbank.