ÖFB-Fohlen erfüllen Pflichtaufgabe

Sport / 05.09.2019 • 22:53 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Nicolas Meister erzielte zwei Treffer für das ÖFB-U-21-Team gegen Andorra.gepa
Nicolas Meister erzielte zwei Treffer für das ÖFB-U-21-Team gegen Andorra.gepa

Andorra la Vella Österreichs Unter-21-Nationalteam hat das erste Spiel der Europameisterschaftsqualifikation gewonnen. Die Mannschaft von Teamchef Werner Gregoritsch, bei der der Ludescher Valentino Müller nicht zum Einsatz kam, setzte sich in Andorra wenig spektakulär mit 3:1 durch. OÖ-Juniors-Spieler Nicolas Meister (22./26.) war zweimal erfolgreich, der im Sommer nach Southampton gewechselte Kevin Danso (76.) war per Elfmeter erfolgreich. Rosas Ubach (36.) erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für Andorra zum 1:2. Österreichs Christoph Baumgartner vergab in der Nachspielzeit einen Elfmeter und damit die Chance auf einen höheren Sieg. Bereits am Montag (16 Uhr) geht es gegen Albanien.

Fussball

U-21-EM-Endrunde 2021 in Ungarn/Slowenien

Qualifikation

Gruppe 3

Andorra – Österreich 1:3 (1:2)

Torfolge: 22. 0:1 Meister, 26. 0:2 Meister, 36. 1:2 Ubach, 76. 1:3 Danso (Elfmeter)

Rote Karte: Vales (73./Foul/Andorra)

Österreich: Ehmann; Luckacevic (63. L. Malicsek), Handl (46. Schmid), Wöber, Friedl; Danso, Lovric (63. Demaku); Lema (72. Arase), Ch. Baumgartner, Meister; Raguz (89. Schmidt)

Tabelle

1. Kosovo  2 2 0 0 7: 1 6

2. Türkei 3 1 1 1 5: 6 4

3. Österreich 1 1 0 0 3: 1 3

4. Albanien 3 0 2 1 5: 6 2

5. Andorra 3 0 1 2 3: 9 1

6. England 0 0 0 0 0: 0 0