Austrias Amateure mit wichtigem Sieg

Sport / 14.09.2019 • 21:30 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Den Austria Amateuren gelang in der VN.at-Eliteliga ein 4:1-Sieg über Wolfurt.VN
Den Austria Amateuren gelang in der VN.at-Eliteliga ein 4:1-Sieg über Wolfurt.VN

Für Wolfurt gab es bei den Amateuren der Lustenauer Austria in der VN.at-Eliteliga nichts zu holen.

Die Austria Amateure waren gegen den FC Wolfurt auf Revanche aus und diese sollte auch gelingen. Nachdem man in der VN.at-Eliteliga das Hinspiel in der Hofsteiggemeinde mit 0:5 verlor, konnten die Grün-Weißen das Rückspiel vor eigenem Publikum mit 4:1 gewinnen.

Das Spiel startete mit einem frühen Treffer für die Gastgeber. Kaderspieler Amoy Brown setzte sich auf der rechten Seite mit Tempo durch und brachte den Ball aufs Tor. Wolfurt-Goalie Laurin Godula konnte den Schuss zwar abwehren sowie den ersten Nachschuss parieren, doch als Thiago de Lima Silva zum zweiten Mal nachsetzte war er geschlagen. Nur zwei Minuten später hatten die Gäste schon die erste große Ausgleichschance, als eine Flanke von Flügelspieler Harun Erbek quer durch den Strafraum ging und bei Benjamin Neubauer landete. Dieser traf den Ball jedoch nicht richtig und vergab die Möglichkeit. Kurz darauf war Schluss für Harun Erbek, der in der 16. Spielminute angeschlagen ausgewechselt werden musste.Nachdem die Partie etwas im Sande verlief, war es in der 31. Minute dann soweit und Wolfurt konnte den zwischenzeitlichen Ausgleich bejubeln. Frederik Meier spielte einen schönen Laufpass auf den eingewechselten Tobias Neubauer, dieser hatte alle Zeit der Welt und zirkelte den Ball schön in die rechte Ecke. Die Freude sollte jedoch nicht zu lange währen. Knapp sechs Minuten später kam Lustenau-Stürmer Brown im Strafraum an den Ball. Mit einer Drehung ließ er seinen Gegenspieler aussteigen und legte auf den freistehenden Thiago De Lima Silva (37.) quer, welcher problemlos zum 2:1 einnetzen konnte.

Angespannt

In der Pause mussten bei den Wolfurtern dann auch noch Kapitän Simon Mentin angeschlagen ausgewechselt werden und so ging in der zweiten Hälfte bei den Gästen noch weniger. Vor allem offensiv konnte die Elf von Joachim Baur keine Akzente mehr setzen. Diese gelangen dafür den Gastgebern, genauer gesagt wieder einmal Amoy Brown. Kurz zuvor noch am Gäste-Keeper gescheitert, legte der Jamaikaner auf Höhe des Sechszehners quer auf Hüdaverdi Mutlu (62.). Dieser setzte den Ball flach ins lange Eck und erhöhte auf 3:1. Wenige Minuten später wurde es kurz hektisch auf dem Platz, nicht jedoch vor dem Tor, sondern an der Seitenlinie. Brown wollte den Ball in einer Spielunterbrechung nicht an die Wolfurter freigeben, was bei den Gästen für Aufregung sorgte. In der 77. Minute war die Partie dann endgültig zu Gunsten der Grün-Weißen entschieden, als Mirco Basic beim Pressing den Ball eroberte und selbst zum 4:1-Endstand einnetzte. ER

Die Stimmen zum Spiel

Joachim Baur, Trainer FC Wolfurt
Harald Dürr, Trainer Austria Lustenau Amateure

Fussball, VN.at-Eliteliga

10. Spieltag

SC Austria Lustenau Amateure – Meusburger FC Wolfurt 4:1 (2:1)

Planet Pure Stadion, 200 Zuschauer, SR Seidler

Torfolge: 6. 1:0 Thiago De Lima Silva, 31. 1:1 Neubauer, 37. 2:1 Thiago De Lima Silva, 62. 3:1 Mutlu, 77. 4:1 Basic

Gelbe Karten: 69. Brown (Lustenau/Unsportlichkeit), 69. Neubauer (Foul), 71. Troy (beide Wolfurt), 75. Thiago De Lima Silva (Lustenau/beide Unsportlichkeit)

Lustenau: M. Stumberger; Chadshimuradov, D. Stumberger, Gjergjaj – Osmani (85. Fink), Riedmann (K), Thiago De Lima Silva, Thiago Vinicius Oliveira, Mutlu (79. Wund) – Kalkan (70. Basic), Brown

Wolfurt: Godula – Muxel, Djordjevic, Harun Erbek (16. Neubauer), Balsic – Mentin (K) (46. Natter), Meier – Troy, Neubauer, Ibrahim Erbek – Schertler (59. Höfle)