EC Bregenzerwald startet mit Niederlage

Sport / 14.09.2019 • 22:45 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Wälder verlieren zum Start der Alps Hockey League gegen Cortina zuhause mit 2:7.

Dornbirn Aus der positiven Nachricht zum baldigen Baustart der eigenen Heimstätte konnten die Wälder Cracks keinen ersichtlichen Vorteil zum Saisonstart ziehen. Die Gäste aus Cortina zeigten sich mit sieben Toren mehr als effektiv, für die Gastgeber trafen Julian Metzler und Daniel Ban.

Das Spiel hatte noch gar nicht richtig begonnen, als es bereits zum ersten Mal im Wälder Kasten einschlug. Panu Hyyppä musste nach wenigen Augenblicken in die Kühlbox und die Gäste ließen sich die Chance nicht nehmen, in der 22. Sekunde anzuschreiben. Danach dauerte es eine Weile, bis die Juurikkala Schützlinge den Schock verdaut hatten. Mit Fortdauer des Spiels zeigten sich die Wälder sicherer, wurden aber immer wieder von unnötigen Strafen eingebremst. Gerade als man sich endgültig gefangen zu haben schien, musste Felix Beck erneut hinter sich greifen. Lacedelli machte in der 17. Minute das 0:2. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch erstmals in die Kabinen.

Der Mittelabschnitt präsentierte sich aus Sicht der Vorarlberger nicht besser. Zanatta ließ den Puck in der 26. Minute in den Maschen zappeln. Kurz vor der zweiten Unterbrechung, nämlich 36 Sekunden, leuchtete auf der Anzeigetafel sogar ein 0:4 auf. In dieser Tonart ging es zum Leidwesen der Fans auch zu Beginn des letzten Drittels weiter. Kevin King brachte einen Schlagschuss im Gehäuse von Beck unter. (42.) Aufgegeben hatten sich Fussenegger und Co. trotzdem nicht. Future Club Spieler Julian Metzler durchbrach den Torriegel in der 45. Minute, Adami sollte den alten Abstand aber bald wieder herstellen. Schließlich landete Daniel Ban seinen ersten Saisontreffer im Powerplay. Der Treffer hielt dem Videobeweis stand und verkürzte den Abstand auf 2:6. (53.) Doch Cortina blieb weiterhin eine Nummer zu groß, Moser setzte in der 58. Minute den Schlusspunkt.

„Schön, dass ich diesen Treffer erzielt habe, aber ich hätte lieber gewonnen und selbst ciht getroffen“. Lacedelli

Julian Metzler, Spieler EC Bregenzerwald

Richtig freuen konnte sich Julian Metzler über das erste Wälder Saisontor nicht. . „Schön, dass ich diesen Treffer erzielt habe, aber ich hätte lieber gewonnen und selbst nichts getroffen,“gab der Future Club Spieler zu Protokoll. Bereits am Donnerstag steht die erste Qualifikationsrunde für die österreichische Meisterschaft auf dem Programm. In der Vorarlberghalle empfängt die VEU Feldkirch den EC Bregenzerwald. Am Samstag geht es dann mit dem normalen Ligabetrieb und dem nächsten Derby weiter. Der EHC Lustenau ist im Messestadion ab 19:30 Uhr zu Gast.

Eishockey, Alps Hockey League

1. Spieltag

EC Bregenzerwald – SG Cortina 2:7 (0:2, 0:2, 2:3)

Torfolge: 1. 0:1 Giftopoulos, 17. 0:2 Lacedelli , 26.0:3 Zanatta , 40. 0:4 Bruneteau , 42. 0:5 King, 45. 1:5 Metzler, 48. 1:6 Adami, 53. 2:6 ban, 58. 2:7 Moser