FC Dornbirn nah am Sieg dran

Sport / 14.09.2019 • 20:30 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
FC Dornbirn und FC Liefering trennten sich mit einem 2:2.GEPA
FC Dornbirn und FC Liefering trennten sich mit einem 2:2.GEPA

Vor 1000 Zuschauern gab es zwischen den Rothosen und dem FC Liefering ein 2:2-Remis.

Dornbirn In der dreiminütigen Nachspielzeit vor 1000 Zuschauern im Stadion Birkenwiese hätte der Zweitligaaufsteiger FC Mohren Dornbirn den zweiten Heimsieg sicherstellen müssen. Aber Debütant Elvir Hadzic (20) und Lukas Fridrikas (21) vergaben für die Rothosen noch zwei sehr gute Einschussmöglichkeiten. So blieb es im Heimspiel gegen den starken FC Liefering mit 2:2 und der Punkteteilung. Schon in der 71. Minute kurz nach seiner Einwechslung vergab FCD-Stürmer Elvir Hadzic einen Hochkaräter, seine schöne Direktabnahme ging knapp übers Tor. Die Messestädter waren dem zweiten Heimsieg näher als die Salzburger Jungbullen. Die vielen Talente aus ganz Europa im Dress von Liefering hatten über die gesamte Spielzeit zwar spielerische Vorteile, aber zwingende Torchancen fanden die Gäste nicht vor. Die Punkteteilung hilft keinen der beiden Mannschaften in der Tabelle entsprechend weiter. FC Dornbirn liegt nach sieben Spieltagen an der dreizehnten Stelle noch vor Ländle-Klub Austria Lustenau. „Wir sind mit dem Punkt zufrieden. Liefering war ein sehr starker unangenehmer Gegner. Meine Mannschaft hat alle taktischen Vorgaben bravourös umgesetzt. Normalerweise schreibt der Fußball solche Geschichten, wenn ein Debütant in der Schlussphase solche Chancen vorfindet, meistens verwertet er diese. Leider gab es nur einen statt drei Zähler für mein Team“, so FC Dornbirn Coach Markus Mader.

„Wir sind mit dem Punkt zufrieden. Liefering war ein sehr starker unangenehmer Gegner“.

Markus Mader, Trainer FC Dornbirn

Rothosen-Innenverteidiger Andreas Malin (25) musste schon nach einer halben Stunde wegen einer Leistenzerrung vom Platz, wurde aber von Julian Krnjic sehr gut ersetzt. Dem Nationalspieler von Liechtenstein droht erneut eine längere verletzungsbedingte Pause. Schon vor dem Spielbeginn zog sich im Abschlusstraining Anes Omerovic eine muskuläre Verletzung zu und musste für das Spiel gegen die Jungbullen passen. Für den Verletzten Anes Omerovic rückte Franco Joppi in die Startelf der Rothosen. Ansonsten schenkte Markus Mader (51) den zuletzt schon in der Startformation stehenden Kaderspielern das Vertrauen. Der zweite Neuzugang der Dornbirner, Madiu Bari, saß 90 Minuten auf der Ersatzbank, das Debüt des 21-jährigen Portugiesen wird in den nächsten Spielen beim Floridsdorfer AC oder im ÖFB Cup in St. Anna am Aigen folgen.

Egzon SAhabani erzielte einen Treffer gegen den FC liefering.GEpa
Egzon SAhabani erzielte einen Treffer gegen den FC liefering.GEpa

Zwei Chancen, zwei Tore

Bis zur 90. Minute hat Dornbirn aus zwei Chancen zwei Tore erzielt. Die Führung von Liefering Solospitze Karim Adyemi (35.) hielt nur sechs Minuten. Noch vor der Pause drehte der Hausherr die Partie. Nach einer mustergültigen Vorarbeit von Franco Joppi der mit der Brust verlängert, traf Egzon Shabani (41.). Für den 27-jährigen Mazedonier war es das erste Meisterschaftstor im FCD-Dress. Noch vor dem Pausenpfiff gab es Jubel: Der zweite mustergültig vorgetragene Konter mit herrlicher Vorlage von Lukas Fridrikas verwertete Deniz Mujic (44.). Für Mujic war es das dritte Saisontor. Den zweiten Heimsieg machte Liefering Einwechselspieler Benjamin Sesko mit dem 2:2-Endstand zunichte (60.). Positiv: Dornbirn blieb nach einem Remis und einem Sieg zum dritten Mal in Folge unbesiegt. Der Mellauer Ogulcan Bekar (19) im Dress von Liefering stand erstmals in der Startelf, aber wurde zur Pause ausgewechselt. VN-TK

Fussball, 2. Liga

7. Spieltag

FC Mohren Dornbirn – FC Liefering 2:2 (2:1)

Stadion Birkenwiese, 1000 Zuschauer, SR Alain Sadikovski (W)

Torfolge: 36. 0:1 Karim Adeyemi, 41. 1:1 Egzon Shabani, 44. 2:1 Deniz Mujic, 62. 2:2 Benjamin Sesko

Gelbe Karten: 28. Bekar (Liefering/Foulspiel), 65. Domig (FCD/Unsportlichkeit), 65. Sucic (Liefering/Unsportlichkeit), 67. Prirsch (FCD/Unsportlichkeit), 76. Fridrikas (FCD/Foulspiel), 80. Oroz (Liefering/Unsportlichkeit), 83. Seiwald (Liefering/Unsportlichkeit), 89. Kim (Liefering/Unsportlichkeit)

FC Mohren Dornbirn (4-4-2): Bundschuh/2; Allgäuer/3, Malin/3 (32. Julian Krnjic/3), Kühne/3, Prirsch/3; Franco Joppi/2, Domig/2; Shabani/2 (85. Huber/0), Aaron Kircher/3 (66. Hadzic/0); Mujic/3, Fridrikas/2

FC Liefering (4-2-3-1): Antosch/3; Dedic/3 (60. Figueiredo/3), Oroz/, van der Werff/3, Ludewig/3; Camara/2, Seiwald/2, Ogulcan Bekar/4 (46. Sesko/3), Sucic/3 (77. Kim/0), Prass/2; Adeyemi/3