Spanien holte zweiten WM-Titel

Sport / 15.09.2019 • 21:10 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Rubio durfte nach einer starken Finalleistung den WM-Pokal entgegennehmen.Reuters
Rubio durfte nach einer starken Finalleistung den WM-Pokal entgegennehmen.Reuters

Peking Spanien ist zum zweiten Mal Basketballweltmeister. Die Iberer gewannen am Sonntag das Finale der WM in China gegen Argentinien 95:75 (43:31). 2006 hatte Spanien in Japan den ersten Titel gewonnen. Von der damaligen Mannschaft waren Rudy Fernandez und Marc Gasol auch heuer mit von der Partie. Topscorer im Finale war mit 20 Punkten der Point Guard Ricky Rubio von den Phoenix Suns (NBA). WM-Bronze ging an Frankreich, das Australien im Spiel um Platz drei 67:59 (21:30) bezwang.