FC Lustenau gewinnt Nachtragsspiel

Sport / 17.09.2019 • 23:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Nach 3:1-Heimerfolg über die Admira nun Tabellensiebter in der Vorarlbergliga.

Hüseyin Zengin (links) trug sich beim FC Lustenau in die Torschützenliste ein. VN-STIPLOVSEK

Lustenau Beim Abbruch nach 56 Minuten hatte der FC Lustenau vor knapp zwei Monaten mit 2:0 gegen die Admira geführt. Dieses Mal stand es zum selben Zeitpunkt 2:1 für die Blauen aus Lustenau, am Ende feierte die Elf von Trainer Daniel Madlener einen 3:1-Erfolg. Damit untermauerte der FC Lustenau seine Heimstärke und rückte in der Vorarlbergliga-Tabelle auf Rang sieben vor. Ein sicher verwandelter Foulelfmeter von Josip Markotic (40).) und die Tore von Simon Grabherr und Hüseyin Zengin sicherten dem ältesten Vorarlberger Klub verdientermaßen die drei Punkte. Die Admira, die zuletzt drei Spiele in Folge gewann, lag zwar früh mit 1:0 in Führung, Felix Moosmann hatte nach 13 Minuten getroffen, doch die Dornbirner hatten dann auch Pech, wie bei einem Querlattenschuss von Samir Karahasanovic (43.). VN-tk