Finnen und Freunde

Sport / 20.09.2019 • 22:22 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Torhüter Rasmus Rinne war in den ersten beiden Spielen das Um und Auf in den Reihen des Dornbirner EC. gepa
Torhüter Rasmus Rinne war in den ersten beiden Spielen das Um und Auf in den Reihen des Dornbirner EC. gepa

Dornbirn muss in Fehervar und bei den Vienna Capitals bestehen.

Dornbirn Erstes Doppel-Wochenende in der Fremde für den Dornbirner EC. Die Bulldogs müssen heute (17.30 Uhr) in Szekesvehervar anreisen, morgen geht es weiter nach Wien zu den Capitals. „Das sind zwei lange Reisen für uns, wir stehen gleich wieder auf dem Prüfstand“, sieht Kapitän Olivier Magnan seine Mannschaft wie gegen Salzburg (0:5) gefordert. Dornbirn konnte die letzten fünf Duelle gegen Fehervar nicht mehr gewinnen, der letzte Sieg auf ungarischem Eis datiert vom 15. Februar 2017, ist also mehr als zweieinhalb Jahre her. Der Heimvorteil hat in dieser Auseinandersetzung Gewicht, der Gastgeber ging in 70 Prozent der Duelle als Sieger vom Eis.

Beim Bulldogs-Gastspiel in Szekesvehervar wird viel finnisch gesprochen. Die Dornbirner Trainer Jussi Tupamäki, Makku Kyllönnen und Otto Myllynen mit ihren Spielern Rasmus Rinne, Antti Kauppila, Mikko Vainonen und Juhani Tamminen sehen sich dem Trainergespann Hannu Järvenpää und Antti Karhula, auf dem Eis den Landsleuten Harri Tikkanen und Mikko Lehtonen gegenüber.

Ein Wiedersehen

Neben dem Suomi-Gipfeltreffen gibt es für einige Dornbirner Cracks ein Wiedersehen mit ihren ehemaligen Mitspielern Mike Caruso und Scott Timmins. „Es sind beides gute Freunde von mir“, sagt Magnan. „Ich habe kürzlich mit Timmins telefoniert. Was dann auf dem Eis passiert ist ein anderes Paar Schuhe.“ Timmins weiß von den Veränderungen bei seinem Ex-Klub: „Neue Trainer haben ein neues System mitgebracht. Dornbirn wird uns sicher fordern, wir werden aber bereit sein.“ Der Kanadier, der sich im Dress der Bulldogs in 110 Spielen 84 Scorerpunkte gutschreiben ließ, lobte seine neue Mannschaft für eine tadellose Defensivleistung beim 1:0 zuletzt gegen Linz. „Unser Torhüter Mike Ouzas war herausragend, wehrte alle 36 Schüsse ab. Ich weiß aber auch, wie gut Rasmus Rinne ist.“ Aus der 0:5-Startniederlage in Klagenfurt habe man bei Fehervar die Lehren gezogen. „Und zu Hause sind unsere Fans ein starker Rückhalt.“

Für Dornbirn geht es am Sonntag (17.30 Uhr) bei den Vienna Capitals weiter. Die Wiener machten in ihren ersten beiden EBEL-Partien jeweils Überstunden, verloren in der Overtime in Graz mit 1:2, gewannen gegen den KAC nach Penaltyschießen mit 3:2. Für Bulldogs-Center Tamminen gibt es dabei ein Wiedersehen mit dem Kanadier Mark Flood, beide trugen in der vergangenen Saison den Dress von Ilves Tampere. VN-ko

„Unser Torhüter Mike Ouzas war herausragend. Ich weiß auch, wie gut Rasmus Rinne ist.“

Eishockey

Erste Bank Eishockey Liga

EC RB Salzburg – EHC Black Wings Linz 4:5 n. V. (1:1, 2:0, 1:3)

3400, SR Berneker, Kellner, Kaspar, Seewald

Torfolge: 1. 0:1 Kalus, 16. 1:1 Herburger, 34. 2:1 Holloway (5:4-Überzahl), 36. 3:1 Joslin, 42. 3:2 Kalus, 44. 3:3 Da Silva, 48. 3:4 McNeill (5:4),, 56. 4:4 Kolarik, 65. 4:5 Lebler

Strafminuten: 6 bzw. 14

EC VSV – Vienna Capitals 2:1 (1:1, 0:0, 1:0)

3304, SR K. Nikolic, Trilar, Hribar, Nedeljkovic

Torfolge: 16. 0:1 Flood, 19. 1:1 Pöyhönen, 52. 2:1 Bjorkstrand

Strafminuten: 0 bzw. 4

HC Innsbruck – HC Znojmo 2:3 (0:1, 1:1, 1:1)

2000, SR Sternat, Stolc, Basso, Schauer

Torfolge: 8. 0:1 Sedlak, 31. 1:1 Lattner (5:4-Überzahl), 37. 1:2 Beranek, 44. 2:2 Boivin (5:4), 47. 2:3 Sedlak (5:4)

Strafminuten: 6 bzw. 10

HCB Südtirol – KAC 3:0 (0:0, 2:0, 1:0)

2329, SR M. Nikolic, Smetana, Pardatscher, Rigoni

Tor: 36. 1:0 Hargrove, 36. 2:0 Insam, 59. 3:0 Arniel (4:5-Unterzahl)

Strafminuten: 8 bzw. 12

Heute spielen

Fehervar AV 19 – Dornbirn Bulldogs 17.30 Uhr

SR Ofner, Piragic, Muzsik, Zgonc

Am Sonntag spielen

Vienna Capitals – Dornbirner EC 17.30 Uhr

Fehervar AV 19 – HC Innsbruck 17.30 Uhr

KAC – EC RB Salzburg 17.30 Uhr

Graz 99ers – HCB Südtirol 17.30 Uhr

HC Znojmo – EC VSV 17.30 Uhr

Tabelle

1. EC Red Bull Salzburg 3 2 0 1 0 14:6   7

2. VSV  2 2 0 0 0 9:3  6

3. Graz 99ers  2 1  1 0 0 8:4 5

4. KAC  3 1 0 1 1 7:6  4

5. Vienna Capitals 3 0 1 1 1 5:6  3

6. Znojmo  2  1 0 0 1 6:8 3

7. Fehervar   2 1 0 0 1 1:5  3

8. HCB Südtirol  3 1 0 0 2 6:12 3

9. Black Wings Linz 2 0 1 0 1 5:5 2

10. Dornbirner EC 2 0 1 0 1 2:6  2

11. HC Innsbruck 2 0 0 1 1 3:5 1