Die Rangordnung klar bestätigt

Sport / 29.09.2019 • 20:08 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Rene Nichterwitz (l.) und Kilian Meusburger punkteten im Doppel und gingen zudem im Einzel als Sieger vom Parkett. VN/Sams
Rene Nichterwitz (l.) und Kilian Meusburger punkteten im Doppel und gingen zudem im Einzel als Sieger vom Parkett. VN/Sams

Wolfurt startet mit 7:1-Derbysieg gegen Feldkirch in die Badminton-Bundesliga.

Feldkirch Zum Start der Badminton-Bundesliga gab es an der Hierarchie unter den beiden Vorarlberger Vertretern nicht zu rütteln. Mit einem 7:1-Auswärtssieg beim BC Montfort Feldkirch bestätigte der Raiffeisen UBSC Wolfurt seine Nummer-eins-Position im Ländle in beeidruckener Manier. Mit ihrem 21:10-, 21:18-Erfolg im ersten Herrendoppel verbuchten die beiden Neuzugänge Andraz Krapez und Philip Birker ein makellosen Debüt bei ihrem ersten Auftritt im Wolfurter Trikot. Der Slowene Krapaz entschied anschließend auch das Topeinzel gegen Feldkirch-Neuerwerbung Rüdiger Gnedt mit 21:17, 21:12 für sich, und Birker krönte seinen ersten Arbeitstag in der Equipe aus der Hofsteiggemeinde mit einem Zweisatzerfolg an der Seite von Anna Hagspiel im Mixed.

Trotz der strapaziösen Anreise von einen BWF-Turnier in Tschechien durfte sich auch Youngster Kilian Meusburger über eine makellose Ausbeute freuen. Knapp drei Stunden nach der Rückkehr von den Czech Open in Brünn punktete der noch 18-jährige Meusburger zusammen mit Spielertrainer Rene Nichterwitz im Doppel und entschied auch das Einzel gegen Fabian Steurer nach hartem Kampf mit 2:1-Sätzen für sich.

Beide Teams gingen zum Saisonstart nicht in stärkster Aufstellung an den Start: Bei Gastgeber Feldkirch musste Spielertrainer Michael Giesinger verletzungsbedingt passen, und bei Wolfurt fehlten Elisabeth Obernosterer, Lena Kremmel und das slowenische Legionärsduo Tina Adler und Matevz Bajuk.

Mit dem Maximum von vier Punkten nimmt Wolfurt Rang zwei in der Tabelle ein vor den beiden nächsten Auswärtspartien am 26./27. Oktober bei Vizemeister Pressbaum und in Kärnten. Für Nachzügler Feldkirch geht zeitgleich der Kampf um den Klassenerhalt mit Gastauftritten in Kärnten und bei Titelverteidiger Traun weiter. VN-JD

Badminton

Erste Bundesliga 2019/20

Grunddurchgang, 1. Runde

BC Montfort Feldkirch – Raiffeisen UBSC Wolfurt 1:7 (3:15)

Fabian Steurer/Simon Rebhandl – Philip Birker/Andraz Krapez 10:21, 18:21, Rüdiger Gnedt/Julian Schmid – Rene Nitzerwitz/Kilian Meusburger 12:21, 16:21, Leonie Tanriöver/Urska Polc – Anna Hagspiel/Alexandra Mathis 21:15, 16:21, 21:18, Rüdiger Gnedt – Andraz Krapez 17:21, 12:21, Fabian Steurer – Kilian Meusburger 21:16, 15:21, 18:21, Natalie Herbst – Alexandra Mathis 12:21, 17:21, Andreas Bittner – Rene Nichterwitz 12:21, 16:21, Sabrina Herbst/Simon Rebhandl – Anna Hagspiel/Philip Birker 19:21, 20:22

Die weiteren Begegnungen: ASV Pressbaum – ASKÖ Traun 4:4 (10:8), Badminton Mödling – ASKÖ Kärnten 8:0 (16:2)

Nächste Spieltage Ländle-Klubs: ASKÖ Kärnten – BC Montfort Feldkirch, 26. 10., 14 Uhr; ASV Pressbaum – Raiffeisen UBSC Wolfurt, 26. 10., 15 Uhr; ASKÖ Traun – BC Montfort Feldkirch, 27. 10., 11 Uhr; ASKÖ Kärnten – Raiffeisen UBSC Wolfurt, 27. 10., 11 Uhr