Auf einen Plausch mit dem Bundesligisten

Sport / 02.10.2019 • 23:30 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Stellten sich den teilweise sehr kritischen Fragen der Fans: Altachs Vize Werner Gunz (rechts), Trainer Alex Pastoor (links) und Spieler Christian Gebauer (Mitte). SCRA

Trotz einiger kritischer Fragen blieb Alex Pastoor, Trainer beim Cashpoint SCR Altach, ruhig und sachlich.

Götzis Manche Gäste des Flax-Restaurants am Götzner Garnmarkt waren vielleicht etwas verwundert, als sich am Mittwochabend eine ziemlich große Runde von Fans des SCR Altach einfand, die gekommen waren, um drei Personen aus dem Verein zu lauschen. Vizepräsident Werner Gunz, Trainer Alex Pastoor und, quasi als Vertreter der Spieler, Christian Gebauer stellten sich in der derzeit doch eher prekären Situation, in der sich die Rheindörfler befinden, den Fragen des interessierten Fan-Stammtischs. Die Vorarlberger Nachrichten hatten im voraus ihren Leserinnen und Lesern die Möglichkeit eröffnet, offene Fragen an die Akteure auf dem Podium per E-Mail an die Sportredaktion zu senden, um diese dann ebenfalls beantwortet zu bekommen. Alle Fragen und Antworten lesen sie auf VN.at.

Fragen der VN-Leser und die Antworten

Wie kann es sein, dass man gegen St. Pölten eine so starke Leistung zeigt und sich dann gegen Austria Wien und Mattersburg so schwach präsentiert? (Sandro Prattes)

Pastoor Ich glaube, dass die Antwort nicht ganz einfach ist. Wenn man zum Beispiel mit 6:0 gewinnt und dann 100 Fans fragt, glauben 99,5 von diesen, dass das Spiel gut war. Ich bin da anderer Meinung: Gut am Spiel gegen St. Pölten war, dass so viele Bälle rein gegangen sind. Aber sonst bin ich eigentlich ein sehr selbstkritischer Mensch.

Ich denke, dass in den vergangenen Spielen die Performance aller Spieler zu wünschen übrig ließ, vor allem jene der Hintermannschaft. Warum krempeln Sie die Defensive nicht einmal völlig um, zum Beispiel auch mit Oum Gouet in der Innenverteidigung? (Armin Ölz)

Pastoor Salzburg spielt heute Abend in Liverpool und wenn dann alle müde sind, dann stellen die am Samstag einfach elf Neue auf. Für die ist das kein Problem, ich denke aber, dass das für die Entwicklung der Mannschaft nicht so gut ist. Deshalb kann auf jeden Fall versichern: Wir überlegen uns jeden Tag, was für die Mannschaft gut ist und überlegen uns jeden Tag alle Varianten, auch für die Defensive.

Wurden die im Sommer getätigten Transfers mit Ihnen abgesprochen? (Sandro Prattes)

Pastoor Ja, besprochen schon. Aber wenn ich einen Spieler vom Typ und Charakter her nicht kenne, habe ich zu Georg immer gesagt, dass er sich zu entscheiden hat.

Schüsse auf das Tor müssen nicht unbedingt aus dem Strafraum getätigt werden. Warum wird beim SCRA vor dem gegnerischen Strafraum nur herumgeschoben und nicht versucht, aufs Tor zu schießen? (Alf Fleisch)

Pastoor Also dieses Gefühl haben wir sicher nicht, ich kann mir das aber gut vorstellen. Erstens: Ein Spieler muss sich zutrauen, einfach zu schießen. Zweitens: Man muss auf einen richtigen Moment hoffen und immer schauen, ob ein anderer Spieler in einer besseren Position ist, und drittens: Allgemein werden fast alle Tore innerhalb des Strafraums erzielt. MW