Irres Match in Liverpool

Sport / 02.10.2019 • 23:16 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Mohamed „Mo“ Salah erzielte das entscheidende Tor in einem dramatischen Spiel und damit den Siegtreffer für die Reds.afp
Mohamed „Mo“ Salah erzielte das entscheidende Tor in einem dramatischen Spiel und damit den Siegtreffer für die Reds.afp

Salzburg feiert nach 0:3 erst eine Auferstehung und verliert dann noch 3:4.

Liverpool Salzburg hat Liverpool alles abverlangt, aber knapp den Kürzeren gezogen. Österreichs Serienmeister machte im zweiten Gruppenspiel der Champions League beim Titelverteidiger an der Anfield Road aus einem 0:3 ein 3:3, musste am Ende aber als 3:4-Verlierer den Platz verlassen.

Die Reds waren für Salzburg nur in der ersten Hälfte ein Nummer zu groß, zeigten da große Klasse und glänzten auch durch hohe Effizienz. Ausgerechnet der Ex-Salzburger Sadio Mané (9.), der danach nicht jubelte, brachte Englands Vizemeister früh auf die Siegerstraße. Andy Robertson (25.) und Mohamed Salah (36.) legten weitere Treffer nach.

Nach dem 1:3 durch Hwang Hee-chan (39.) waren die Gäste richtig gut im Spiel drinnen und kamen durch Takumi Minamino (56.) und den kurz zuvor eingewechselten Erling Haaland (60.), der in seinem zweiten CL-Spiel zum vierten Mal traf, nicht unverdient zum Ausgleich. Salah (69.) verhinderte aber einen Achtungserfolg Salzburgs und einen völligen Liverpool-Fehlstart nach dem Auftakt-0:2 in Neapel. Es war die 23. Heimpartie in der „Königsklasse“ ohne Niederlage in Folge für die Hausherren, die in der Liga vor eigenem Publikum 43 Matches unbesiegt sind.

Nur Real traf öfters

Die Truppe von Trainer Jesse Marsch und die 3000 mitgereisten Fans konnten trotz der ersten Pflichtspiel-Niederlage in der laufenden Saison sowie unter der Leitung des US-Amerikaners aber zufrieden sein. Das unterstreicht auch ein Blick auf eine Statistik. Nur Real Madrid (10) gelangen in den ersten beiden CL-Gruppenspielen zuvor mehr Treffer als Salzburg, das bei der Premiere in der „Königsklasse“ schon neunmal gescort hat.

Salzburg-Fans feierten Spieler

Trotz eines schnellen 0:3 ergab sich Salzburg nicht dem Schicksal und versuchte weiter dagegenzuhalten und auch nach vorne zu spielen. Die Belohnung folgte in Minute 39. Patson Daka schoss noch drüber, doch Hwang machte seine Sache besser. Nach gutem Pressing und bedient von Enock Mwepu, ließ er Europas Fußballer des Jahres, Virgil van Dijk, mit einem Haken aussteigen und schoss ein.

Den Schwung nahmen die Gäste in die zweite Hälfte mit, starteten da eindrucksvoll. Doch nach dem Ausgleich erhöhte Liverpool noch einmal das Tempo und drückte auf den Siegtreffer, der auch noch fiel. Szoboszlai verlor leichtfertig den Ball und nach Firmino-Kopfvorlage vollendete Salah in Goalgettermanier. Kurz vor Schluss lief noch ein Salzburg-Fan aufs Feld und wurde gebändigt.

„Sehr starke Leistung nach der Halbzeit. Schade, dass wir bei 3:3 nicht nachlegen konnten.“

Fussball

UEFA Champions League

Gruppenphase, 2. Spieltag

Gruppe E

Liverpool FC – FC RB Salzburg 4:3 (3:1)

Anfield, 53.000 Zuschauer, SR Andreas Ekberg (SWE)

Torfolge: 9. 0:1 Mané, 25. 0:2 Robertson, 36. 3:0 Salah, 39. 3:1 Hwang, 56. 3:2 Minamino, 60. 3:3 Haaland, 69. 4:3 Salah

Gelbe Karte: Fabinho bzw. Marsh (Trainer Salzburg)

Liverpool FC (4-3-3): Adrian ; Alexander-Arnold, Gomez, Van Dijk, Robertson; Henderson (62. Milner), Fabinho, Wijnaldum (64. Origi); Salah (90./+ 1 Keïta), Firmino, Mané

FC RB Salzburg (4-2-2-2): Stankovic; Kristensen, Onguene, Wöber, Ulmer; Mwepu, Junuzovic (78. Ashimeru); Minamino, Szoboszlai (71. Okugawa); Hwang, Daka (57. Haaland)

KRC Genk – SSC Napoli 0:0

Tabelle

1. SSC Napoli 2 1 1 0 2:0 4

2. FC RB Salzburg 2 1 0 1 9:6 3

3. Liverpool FC 2 1 0 1 4:5 3

4. KRC Genk 2 0 1 1 2:6 1

Gruppe A

Real Madrid – Club Brügge 2:2 (0:2)

Galatasaray Ist. – Paris St. Germain 0:1 (0:0)

Tabelle

1. Paris St. Germain 2 2 0 0 4:0 6

2. Club Brügge 2 0 2 0 2:2 2

3. Galatasaray Ist. 2 0 1 1 0:1 1

4. Real Madrid 2 0 2 1 2:5 1

Gruppe B

Roter Stern Belgrad – Olympiakos 3:1 (0:1)

Tottenham H. – FC Bayern München   2:7 (1:2)

Tabelle

1. FC Bayern M. 2 2 0 0 10:2 6

2. Roter Stern Belg. 2 1 0 1 3:4 3

3. Olympiakos P. 2 0 1 1 3:5 1

4. Tottenham H. 2 0 1 1 4:9 1

Gruppe C

Atalanta Berg. – Schachtjor Donezk 1:2 (1:1)

Manchester City – Dinamo Zagreb 2:0 (0:0)

Tabelle

1. Manchester City 2 2 0 0 5:0 6

2. Dinamo Zagreb 2 1 0 1 4:2 3

3. Schachtjor D. 2 1 0 1 2:4 3

4. Atalanta Berg. 2 0 0 2 1:6 0

Gruppe D

Juventus Turin – Bayer Leverkusen 3:0 (1:0)

Lok Moskau – Atlético Madrid 0:2 (0:0)

Tabelle

1. Juventus Turin 2 1 1 0 5:2 4

2. Atlético Madrid 2 1 1 0 4:2 4

3. Lok Mokau 2 1 0 1 2:3 3

4. B. Leverkusen 2 0 0 2 1:5 0

Gruppe F

Slavia Prag – Borussia Dortmund 0:2 (0:1)

Torfolge: 35. 0:1 Hakimi, 89. 0:2 Hakimi

FC Barcelona – Inter Mailand 2:1 (0:1)

Torfolge: 3. 0:1 Martinez, 58. 1:1 Luis Suárez, 85. 2:1 Luis Suárez

Bei Inter stand Valentino Lazarzo nicht im Aufgebot.

Tabelle

1. Bor. Dortmund 2 1 1 0 2:0 4

2. FC Barcelona 2 1 1 0 2:1 4

3. Inter Mailand 2 0 1 1 2:3 1

4. Slavia Prag 2 0 1 1 1:3 1

Gruppe G

RB Leipzig – Olympique Lyon 0:2 (0:1)

Torfolge: 11. 0:1 Depay, 69. 0:2 Terrier

Bei Leipzig waren Marcel Sabitzer und Konrad Laimer über 90 Minuten im Einsatz . Stefan Ilsanker ist von Trainer Julian Nagelsmann nicht für die Champions League berücksichtigt worden.

Zenit St. Petersburg – Benfica Liss. 3:1 (1:0)

Torfolge: 22. 1:0 Dzyuba, 70. 2:0 Rúben Dias (Eigentor), 78. 3:0 Azmoun, 85. 3:1 De Tomás

Tabelle

1. Zenit St. Petersb. 2 1 1 0 4:2 4

2. Olympique Lyon 2 1 1 0 3:1 4

3. RB Leipzig 2 1 0 1 2:3 3

4. Benfica Lissabon 2 0 0 2 2:5 0

Gruppe H

OSC Lille – Chelsea FC 1:2 (1:1)

Torfolge: 22. 0:1 Abraham, 33. 1:1 Osimhen, 78. 1:2 Willian

FC Valencia – Ajax Amsterdam 0:3 (0:2)

Torfolge: 8. 0:1 Ziyech, 34. 0:2 Promes, 67. 0:3 Van de Beek

Tabelle

1. Ajax Amsterdam 2 2 0 0 6:0 6

2. Chelsea FC 2 1 0 1 2:2 3

3. FC Valencia 2 1 0 1 1:3 3

4. OSC Lille 2 0 0 2 1:5 0