Feldkirch purzelt ins Tief

Sport / 03.10.2019 • 23:02 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Beherzter Kampf von  VEU-Stürmer Benjamin Kyllönen vor dem Tor der Rittner.Hartinger
Beherzter Kampf von  VEU-Stürmer Benjamin Kyllönen vor dem Tor der Rittner.Hartinger

0:5 Niederlage gegen Ritten, Bregenzerwald verlor in Kitz­bühel 3:6.

Feldkirch Dritte Niederlage im fünften Spiel der neuen AHL-Saison für die VEU Feldkirch, es war auch die dritte in Serie. Mit nur 14 Feldspielern verlor die Mannschaft von Patrice Lefebvre gegen die Rittner Buam mit 0:5, den Südtirolern gelangen gleich vier Tore in Überzahl. „Mit dem Kampfgeist war ich zufrieden“, meinte der VEU-Coach. „Aber es war kein Zu-Null-Spiel, wir hatten viele gute Chancen. Ich bin mit den vielen Strafen und einigen Schiedsrichterentscheidungen nicht einverstanden.“

Die ersten Möglichkeiten im Spiel gehörten der VEU, aber sowohl Fabian Scholz (1./4.) als auch Robin Soudek (4.) und Smail Samardzic (6.) verpassten. Auf der anderen Seite prüfte im Konter Dan Tudin (5.) Torhüter Alex Caffi. Ritten bedankte sich in den ersten beiden Überzahlgelegenheiten mit zwei Treffern: Julian Kostner (16.) und Matt Lane (19.) nutzten die Strafen von Matic Jancar und Kevin Puschnik zu 2:0-Führung. Die Feldkircher setzen das Spiel der vergebenen Chancen im zweiten und dritten Drittel fort. Soudek (22.), Draschkowitz (25.), Puschnik (28.) ließen aus, im VEU-Powerplay fand Simon Kostner auf der Gegenseite die beste Chance vor. Ritten wurde am Ende des zweiten Drittels wieder aktiver, Lane (37.) scheiterte aber an Caffi, Christoph Vigl am Torpfosten. Bei Feldkirch war es immer wieder Soudek (41./43) der vergab. Lane (44.) Simon Kostner (53.) und Stefan Quinz (54.) sorgten für den 0:5-Endstand.

Zwei Tore im Finish

Der EC Bregenzerwald verlor in Kitzbühel mit 3:6, steht nach vier Runden immer noch ohne Punktegewinn da. In Unterzahl leitete die Mannschaft von Markus Juurikkala die Niederlage ein, Adam Havlik (4.) Havlik gab im Powerplay mit einem Distanzschuss Wald-Torhüter Felix Beck zum ersten Mal das Nachsehen. In der 12. Minute klopften die Gäste an der Torumrandung, gute Möglichkeiten blieben aber Mangelware. Im zweiten Drittel dominierten die Kitzbühler die ersten Minuten, erhöhten das Score durch Lasse Uusivirta (22.) und Patrick Bolterle (27.) auf 3:0. Auch aus einer längeren Powerplayphase, für 93 Sekunden sogar doppelt mit fünf gegen drei, vermochten die Bregenzerwälder kein Kapital zu schlagen. Im letzten Spielabschnitt gelang Jonas Kutzer das 1:3 (45.), die Tiroler schlugen durch Havlik (45.), Thomas Mader (48.) und Lukas Fredin (51.) aber prompt zurück. Die Ergebniskorrektur zum finalen 3:6 durch Philipp Pöschmann (59.) und Maximilian Hohenegg (60.) gelang in einfacher und doppelter Überzahl. do-ko

Eishockey

Alps Hockey League

Gestern spielten

VEU Feldkirch – Rittner Buam 0:5 (0:2, 0:0, 0:3)

826, SR Holzer, Schauer, Kainberger, Wimmler

Torfolge: 16. 0:1 J. Kostner (5:4-Überzahl), 19. 0:2 Lane (5:4), 45. 0:3 Lane, 53. 0:4 S. Kostner (5:4), 54. 0:5 Quinz (5:4)

Strafminuten: 10 bzw. 4

EC Kitzbühel – EC Bregenzerwald 6:3 (1:0, 2:0, 3:3)

398, SR Brunner, Ruetz, Moidl, Rinker

Torfolge: 4. 1:0 Havlik (5:4-Überzahl), 22. 2:0 Uusivirta, 27. 3:0 Bolterle, 45. 3:1 Kutzer, 46. 4:1 Havlik, 48. 5:1 Mader (5:4), 51. 6:1 Fredin, 59. 6:2 Pöschmann (5:3), 60. 6:3 Hohenegg (5:4)

Strafminuten: 18 bzw. 8

KAC 2 – SG Cortina  2:5 (1:1, 0:1, 1:3)

115, SR Fajdiga, Rezek, Javornik, Markizeti

Torfolge: 3. 1:0 S. Hammerle, 15. 1:1 Lacedelli, 25. 1:2 Giftopoulos, 41. 2:2 Kreuzer, 56. 2:3 King, 58. 2:4 Giftopoulos, 59. 2:5 Giftopoulos

WSV Sterzing – Steel Wings Linz  5:2 (0:0, 2:2, 3:0)

412, SR F. Giacomozzi, Moschen, Bedana, Pace

Torfolge: 26. 0:1 Maurer, 27. 1:1 Deluca, 27. 2:1 Mantinger, 36.

2:2 Mayrhofer, 43. 3:2 Doggett (5:4), 45. 4:2 Lemay, 59. 5:2 Doggett (5:4)

HDD Jesenice – HC Pustertal  1:4 (1:1, 0:0, 0:3)

900, SR Bajt, Widmann, Bedynek, Miklic

Torfolge: 8. 0:1 Leitner, 18. 1:1 Sodja (5:4), 57. 1:2 Hofer (5:4), 60. 1:3 R. Andergassen (empty net), 60. 1:4 Gander (empty net)

Vienna Capitals Silver – EK Zell am See 3:7 (2:3, 0:1, 1:3)

182, SR Durchner, Orel, Schonaklener, Schweighofer

Torfolge: 2. 1:0 Lindblom, 5. 1:1 Lanzinger (5:4), 11. 1:2 Selan, 12. 2:2 Akerman, 12. 2:3 F. Wilfan, 21. 2:4 Wilenius, 41. 3:4 Preiser, 42. 3:5 F. Wilfan, 53. 3:6 Wilenius, 59. 3:7 Oraze (empty net)

HC Gröden – HC Fassa  1:4 (0:0, 1:2, 0:2)

350, SR Benvegnu, Stefenelli, De Zordo, Piras

Torfolge: 27. 0:1 Caletti (5:4), 30. 0:2 Lundström, 35. 1:2 Sullmann, 52. 1:3 Iori (5:4), 60. 1:4 Mizzi (5:4)

Heute spielen

RB Hockey Juniors – Asiago Hockey 19.15 Uhr

SR Lesniak, Supper, Matthey, Snoj

Tabelle

1. WSV Sterzing  5 5 0 0 0 25: 11 15

2. Rittner Buam  6 3 1 1 1 30:19 12

3. S.G. Cortina  4 3 1 0 0 18: 7  11

4. EC Kitzbühel  4 3 0 0  1 19:11 9

5. HC Pustertal  5 2 1 0 2 12: 9  8

6. Olimpija Laibach  5 2 1 0 2 11:11  8

7. EK Zell am See  4 2 0 1 1 20:13  7

8. EHC Lustenau  4 2 0 1 1 17:11  7

9. HC Fassa  4 2 1 0  1 14:11  7

10. Asiago Hockey  5 1 2 2 0 18:23  7

11. EC KAC II  6 2 0 1  3 13:20  7

12. RB Hockey Juniors  5 2 0 0 3 19:15  6

13. HDD Jesenice  4 2 0 0  2 12:16  6

14. VEU Feldkirch  5 2 0 0 3 12:21  6

15. HC Gröden  4 1 0 1 2 13:13  4

16. Vienna Capitals Silver  4 1 0 0 3 8:13  3

17. EC Bregenzerwald  4 0 0 0 4 12:29 0

18. Steel Wings Linz  4 0 0 0 4 3:22 0