Lokalsport in Kürze

Sport / 03.10.2019 • 22:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Das Cup-Viertelfinale vor Augen

Dornbirn Vor eigener Kulisse soll es klappen. Am Samstag (17 Uhr/Stadthalle) will das Rollhockeyteam RHC Dornbirn den nächsten Schritt im Schweizer Cup machen. Das Viertelfinale wird angepeilt. Gegner der Dornbirner ist das Team aus Uttingen, gegen das man sich in der Vorbereitung, Anfang September beim Branduhren-Cup, mit 5:1 durchsetzen konnte. „Wir müssen konzentriert auftreten, clever verteidigen und intelligent angreifen“, sagt Trainer Jesus „Chus“ Gende – und ergänzt: „Es ist unser Ziel, zuhause zu gewinnen. Dazu braucht es klare Köpfe und ein mannschaftliches Kollektiv.“

Volleyballer im
Doppeleinsatz

Wolfurt Einige Kilometer werden die Volleyballer aus Wolfurt am Wochenende abspulen. So gastiert die Mannschaft am Samstag in Korneuburg, ehe man am Sonntag (13.30 Uhr) in der eigenen Halle im Cupeinsatz ist. In der Liga trifft man erstmals auf das Team Bisamberg/Hollabrunn. Dabei muss Trainerin Pauline Alves da Silva auf Sascha Mosig aufgrund dessen Knieproblemen verzichten. Dennoch erhofft sie sich eine Leistungssteigerung gegenüber dem 0:3 zum Auftakt gegen Titelfavorit Tirol. Schon am Sonntag trifft man dann erneut auf die Tiroler und dann ist im Cup Revanche angesagt. Dabei fehlt Richard Schaugg, weil nur Spieler mit österreichischem Pass spielberechtigt sind. Bereits um 11.30 Uhr empfängt Wolfurt 2 das Team aus Mils.