Dorbirner SV will eine neue Siegesserie starten

Sport / 04.10.2019 • 20:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Austria-Amateure-Trainer Harald Dürr feierte unter der Woche Geburtstag. stiplo
Austria-Amateure-Trainer Harald Dürr feierte unter der Woche Geburtstag. stiplo

DSV klarer Favorit
in der Partie gegen Lustenau Amateure.

Dornbirn „Ein sehr unangenehmer und gefährlicher Gegner. Aber wir wollen die Pflichtaufgabe erfüllen und einen weiteren Schritt Richtung Aufstieg ins Meister Play-off machen. Die erste Niederlage (0:2 gegen Altach Juniors) ist abgehakt. Jetzt wollen wir eine neue Siegesserie starten“, so Dornbirner SV Sportchef Marcel Lipburger vor dem VN.at-Eliteliga-Livespiel am Sonntag vormittag (10.30 Uhr) am Sportplatz Haselstauden gegen SC Austria Lustenau Amateure. Nicht mit dabei beim DSV ist der vierfache Saisontorschützen Julian Erhart (Gelbsperre) sowie die Langzeitverletzten Michael Gehrer und Sercan Altuntas. Dafür kehrt DSV-Goalgetter Julian Schelling nach einer fast halbjährigen verletzungsbedingten Pause zurück. 99 Tore hat Schelling für die Haselstauder in den letzten sieben Jahren geschossen und will bei seinem Comeback ein ganz besonderes Jubiläum fixieren. Die 100er Schallmauer knacken lautet die Devise des Dornbirner Bankangestellten.

Zum Geburtstag viel Glück

Lustenau-Trainer Harald Dürr feierte unter der Woche seinen 41. Geburtstag, klar wollen ihm seine Schützlinge nun auch ein Geschenk machen. Dabei soll der erst 15-jährige Liam Tripp, der beim 3:2-Sieg gegen Bregenz mehr als eine Talentprobe ablieferte, wieder als Stürmer in der Startelf mithelfen. Nicht mit dabei: Serkan Aktas und Simon Rauscher fehlen verletzungsbedingt der Austria.VN-TK