Feldkirch war knapp dran, Dornbirn verschlief Start

Sport / 07.10.2019 • 22:35 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Neun Treffer von Elisabeth Schneider waren für BW Feldkirch zu wenig.stiplovsek
Neun Treffer von Elisabeth Schneider waren für BW Feldkirch zu wenig.stiplovsek

Niederlagen für die beiden Vorarlberger WHA-Mannschaften.

Dornbirn, Feldkirch Die Damen des HC Sparkasse BW Feldkirch mussten sich in der Handball-Bundesliga Wr. Neustadt nach einem unglücklichen Spielverlauf mit 22:23 (10:11) geschlagen geben. Die Montfortstädterinnen holten einen 3:6-Rückstand auf, lagen zur Pause nur mit einem Tor zurück. Angeführt von Lilly Schneider, die neun Tore warf, schaffte Feldkirch bis zur 53. Minute ein 20:20. Im Finish riss der Faden aber. Wr. Neustadt traf 80 Sekunden vor Ende zum 23:20, Feldkirch blieb für einen neuerlichen Ausgleich nicht mehr genug Zeit. Pech für Neuzugang Aleks Pericevic: Sie kassierte in der 36. Minute eine Rote Karte für ein Foul, das nicht von ihr begangen wurde.

Der SSV Dornbirn Schoren konnten den Siegeslauf der MGA Fivers nicht stoppen. Das Team von Ausra Fridrikas verlor gegen die Wienerinnen mit 23:28 (11:18). „Leider konnten meine Mädels heute nicht ihr Potenzial umsetzen“, bedauerte Fridrikas. „Viele Fehler in unserem Spiel führten zu leichten Kontertoren. Beide Torfrauen, mit denen ich zufrieden bin, waren chancenlos.“ Die SSV-Damen verschliefen den Start, lagen zur Pause 11:18 zurück. Adriana Marksteiner und Co. kämpften aber bis zum Schluss, konnten in den letzten Minuten das Ergebnis noch von 27:19 auf 31:27 verbessern.

Handball

WHA, 4. Runde

HC Sparkasse BW Feldkirch – Wr. Neustadt  22:23 (10:11)

HC Sparkasse BW Feldkirch: Jegenyes 1, Mayer 2, Stütler, Vijunaite 5, Willi, Scheidbach 1, Pericevic 1, Amann, Kieber, Schneider 9, Nosch, Knestel, Mlinko, Matyas, Bartek

MGA Fivers – SSV Dornbirn Schoren  31:27 (18:11)

SSV Schoren: Rauter, Roganovic, A. Marksteiner 9/2, J. Marksteiner 6, Gladovic 5, Gerbis 2, Ölz 1, Amann 1, M. Milicevic 1, Kojic 1, Gander 1, Kellenberger

Tabelle: 1. Perchtoldsdorf 4 Spiele/8 Punkte, 2. Wr. Neustadt 4/8, 3. MGA Fivers 3/6, 4. UHC Stockerau 4/5, 5. Hypo Nö 3/4, 6. WAT Atzgersdorf 3/4, 7. SC Ferlach 4/3, 8. SSV Schoren Dornbirn 3/2, 9. HIB Graz 3/2, 10. HC Sparkasse BW Feldkirch 3/0, 11. UHC Eggenberg 4/0, 12. ATV Trofaiach 4/0