Ein Pflichtdoppel vor der Kür

Sport / 08.10.2019 • 21:24 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
26 Volltreffer hat Ivan Horvat in dieser Ligasaison schon zu Buche stehen, heute sollen weitere Tore hinzukommen.gepa
26 Volltreffer hat Ivan Horvat in dieser Ligasaison schon zu Buche stehen, heute sollen weitere Tore hinzukommen.gepa

Handballer aus Hard und Bregenz sind heute in den Liga-Heimspielen gefordert.

Hard, Bregenz Der Samstag ist für die internationalen Begegnungen geblockt, da warten auf die heimischen Handballtopklubs aus Bregenz und Hard zwei Vertreter aus dem Norden Europas. Heute noch müssen sich die Fans mit „heimischer Kost“ begnügen. Das tägliche Brot für die Klubs sind nämlich die Ligaspiele, und da haben heute (19 bzw. 19.30 Uhr) Bregenz Handball und Alpla HC Hard Heimrecht.

Die Harder wollen im Nachtrag gegen Ferlach, einem direkten Konkurrenten um einen Platz in der Bonusrunde, vorlegen. Deshalb ist auch für Trainer Klaus Gärtner das Heimspiel richtungsweisend. Der Deutsche warnt nach dem starken Auftritt im EHC-Cup-Heimspiel gegen Skjern davor, in Gedanken schon beim Rückspiel zu sein. „Die nächsten drei Ligaspiele sind für uns ganz wichtig. Wir müssen uns da eine gute Ausgangslage für die Bonusrunde sichern“, ruft der 44-jährige Deutsche zu höchster Konzentration auf. Dabei dürfe es auch keine Rolle spielen, dass man gegen Ferlach weiter auf die Stammkräfte Dominik Schmid und Nejc Zmavc verzichten wird müssen. Auch für Luca Raschle kommt das Match aufgrund seiner muskulären Verletzung zu früh. Der Linksaußen sollte aber für Samstag fit werden und am Freitag bei der Abreise nach Dänemark mit von der Partie sein.

Negativserie beenden

Aus Bregenzer Sicht bringt die Intensivwoche gleich ein Heimdoppel und die Möglichkeit, die Negativserie vor heimischer Kulisse abzuschütteln. „Unsere nächste Bewährungsprobe“, sieht Geschäftsführer Björn Tyrner dem heutigen Heimspiel gegen Graz durchaus mit Optimismus entgegen. Zumindest hat er schon eine konkrete Vortellung dessen, wie man den Steirern den Wind aus den Segeln nehmen kann: „Wir werden die Hürde nehmen, wenn wir als Mannschaft auftreten und die Anweisungen des Trainers umsetzen.“ Mit einem Sieg könnten die Bregenzer zudem in der Tabelle an den Grazern, die zuletzt zu Hause gegen Linz verloren, vorbeiziehen. In der Landeshauptstadt jedenfalls sehnt man den zweiten Ligasieg in dieser Saison herbei. Dementsprechend hungrig werde man die Sache angehen, wie auch Flügelspieler Severin Lampert bestätigt: „Wir wollen von Anfang an fokussiert sein und genau die Sachen auf das Parkett bringen, die wir uns im Training vorgenommen haben. Ich bin jedenfalls guter Dinge, dass wir den zweiten Sieg der Saison einfahren werden.“

„Wir wollen die Sachen auf das Parkett bringen, die wir uns im Training vorgenommen haben.“

„Wir wollen uns jetzt eine gute Ausgangslage für die Bonusrunde verschaffen.“

Flügelspieler Severin Lampert (19) versprüht vor dem heutigen Ligaspiel Optimismus. Sein Motto: Erst gegen Graz gewinnen, dann am Samstag international nachdoppeln.gepa
Flügelspieler Severin Lampert (19) versprüht vor dem heutigen Ligaspiel Optimismus. Sein Motto: Erst gegen Graz gewinnen, dann am Samstag international nachdoppeln.gepa

Handball

Spusu Liga der Männer 2019/20

Hauptrunde, 7. Spieltag (Nachtrag)

Alpla HC Hard – SC Ferlach Mittwoch, 19.30 Uhr

Sporthalle am See, SR Wallner/Weber (NÖ)

Hauptrunde, 8. Spieltag

Bregenz Handball – HSG Graz Mittwoch, 19 Uhr

Handball Arena Rieden, SR Löschnig/Hug (W)

Schwaz Handball Tirol – HC Linz Freitag, 19 Uhr

SC Ferlach – HSG Bärnbach/Köflach Samstag, 19 Uhr

SG Handball West Wien – HC Fivers WAT Margareten Samstag, 20.15 Uhr

UHK Krems – Alpla HCHard  Dienstag, 15. Oktober, 19 Uhr

Tabelle  1. HC Fivers WAT Margareten 7 6 0 1 216:180 +36 12

  2. SG Handball West Wien 7 5 0 2 186:163 +23 10

  3. UHK Krems (M) 7 5 0 2 203:188 +15 10

  4. Alpla HC Hard 6 5 0 1 167:153 +14 10

  5. SC Ferlach 6 3 1 2 160:160 +/-0 7

  6. Schwaz Handball Tirol 7 3 0 4 168:186 -18 6

  7. HSG Graz 7 2 0 5 190:204 -14 4

  8. HC Linz 7 2 1 4 200:202 -2 5

  9. Bregenz Handball 7 1 0 6 172:192 -20 2

 10. HSG Bärnbach/Köflach 7 1 0 6 169:203 -34 2

Nächster Spieltag der Ländle-Klubs: Skjern Handbold (DEN) – Alpla HC Hard, EHF-Cup, Samstag, 15.30 Uhr; Bregenz Handball – HIFK Handball Helsinki, EHF-Challenge-Cup, Samstag 18 Uhr