Generalprobe für Höhepunkt

Sport / 10.10.2019 • 20:41 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Dornbirner empfangen am Samstag Wimmis in der Stadthalle und Aufsteiger Wolfurt ist in Uttigen zu Gast. Steurer
Die Dornbirner empfangen am Samstag Wimmis in der Stadthalle und Aufsteiger Wolfurt ist in Uttigen zu Gast. Steurer

Rollhockeycracks von Dornbirn und Wolfurt vor Derby in Liga und Europacup gefordert.

Dornbirn, wolfurt Der Tanz auf drei Hochzeiten sorgt dafür, dass Vorarlbergs Rollhockeyteams kaum eine Verschnaufpause haben. Während man in beiden Lagern bereits dem historischen ersten Ländle-Derby in der Geschichte in der Schweizer Nati A am Nationalfeiertag (26. Oktober) entgegenfiebert, gilt es zudem, sich im Ligaalltag und auf der europäischen Bühne zu beweisen.

Aufgrund der bisherigen Saisonresultate hat sich der RHC Dornbirn im Blickrichtung Nachbarschaftsduell in die Favoritenrolle gebracht. Der ÖRSV-Rekordmeister (15 Titel) musste sich auswärts gegen Vizemeister Diessbach nur knapp mit 1:2 beugen und setzte mit dem 6:4-Heimsieg gegen Meister Biasca sowie dem 8:7-Erfolg im Cup gegen Ligakonkurrent Uttingen ein Ausrufezeichen. Nun wollen Kapitän Roche Brunner und Co. den Aufwärtstrend am Samstag (19 Uhr) mit einem Heimsieg gegen Wimmis bestätigen. „Wir wollen so weitermachen, wie wir aufgehört haben. Wir haben Heimvorteil und müssen entsprechend auftreten“, so Dornbirn-Sportchef Marcel Schrattner.

Im Gegensatz dazu wartet Aufsteiger Raiffeisen RHC Wolfurt vor dem zeitgleichen Gastspiel bei Uttigen noch auf das erste Erfolgserlebnis in der höchsten Schweizer Spielklasse. Der regierende ÖRSV-Champion musste sich auswärts bei Biasca und Genève jeweils mit 3:7 und in eigener Halle gegen Uri mit 2:7 geschlagen geben.

Für beide Ländle-Klubs sind die Ligaspiele die Generalprobe für die ersten Auftritte in dieser Saison auf der europäischen Bühne. Auftaktgegner des Messestädter im unter der Bezeichnung World Skate Europe Cup geführten Bewerb ist am 19. Oktober zu Hause bzw. am 16. November auswärts der britische Vertreter Soham RHC.

Die Equipe aus der Hofsteiggemeinde trifft nach dem historischen Vorstoß ins Viertelfinale in der letzten Saison in der Startrunde auf Ploufragram aus Frankreich.

Rollhockey

Schweizer Nati A 2019/20

RHC Dornbirn – RHC Wimmis Samstag, 19 Uhr (Stadthalle)

RSC Uttigen – Raiffeisen RHC Wolfurt Samstag, 19 Uhr

Tabelle 1. Genève RHC 3 3 0 14: 8 9

 2. HC Montreux 3 2 1 13: 8 6

 3. RHC Uri 1 1 0 7: 2 3

 4. RHC Dornbirn 2 1 1 7: 6 3

 5. RSC Uttigen 2 1 1 6: 5 3

 6. RHC Diessbach 2 1 1 4: 4 3

 7. RC Biasca (M) 3 1 2 13:15 3

 8. RHC Wimmis 1 0 1 1: 4 0

 9. Raiffeisen RHC Wolfurt 3 0 3 8:21 0

Nächste Runde

Raiffeisen RHC Wolfurt – RHC Dornbirn  26. 10., 18 Uhr

World Skate Europe Cup 2019/20

RHC Dornbirn – Soham RHC (GBR) 19. 10., 19 Uhr

Raiffeisen RHC Wolfurt- SPRS Ploufragran (FRA) 19. 10., 19 Uhr

Rückspiele:  16. November

Erklärung: Dornbirn würde im Fall des Aufstiegs im Achtelfinale auf den Sieger der Partie RHC Lyon (FRA) gegen London RHC (GBR) treffen und Wolfurt auf den Gewinner der Partie US Coutras (FRA) gegen CP Voltregà (ESP). Beide Ländle-Klubs müssten im Hinspiel am 14. Dezember auswärts antreten und hätten am 18. Jänner Heimvorteil.