Auf Wolfurt warten nun die Wochen der Wahrheit

Sport / 11.10.2019 • 18:55 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Harun Erbek und seine Wolfurter brauchen einen Sieg gegen VfB Hohenems.steurer
Harun Erbek und seine Wolfurter brauchen einen Sieg gegen VfB Hohenems.steurer

Wolfurt Will die Mannschaft von Wolfurt-Trainer Joachim Baur nochmal angreifen, braucht es in den nächsten drei Runden Siege. Und gegen VfB Hohenems soll der Startschuss erfolgen. Baur selbst übt sich aber in Zurückhaltung: „Platz zwei ist für uns zwar rechnerisch noch möglich, aber jetzt kein Thema. Mit viel Kampfgeist und Teamspirit ist im ersten von drei Endspielen ein voller Erfolg gegen die Grafenstädter möglich.“ Auf der Gegenseite ist VfB-Trainer Peter Jakubec vor den Wolfurtern gewarnt: „Wir dürfen gegen eine routinierte, kompakte Mannschaft, wie es Wolfurt darstellt, keine Standardsituationen zulassen. Das hat uns im Hinspiel schon zwei Zähler gekostet. Geduld ist meinem Team gefragt, aber es wird sehr schwer, drei Punkte in Wolfurt zu holen.“ Mit Routinier Marco Feuerstein kommt ein wichtiger Leistungsträger ins Mittelfeld der Grafenstädter zurück, dafür fehlt Calvin Gächter verletzungsbedingt. VN-TK