Tennisszene

Sport / 16.10.2019 • 18:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien-Turnier bangt um Medwedew

Wien Nach den Absagen des Japaners Kei Nishikori und des Australiers Nick Kyrgios für das mit 2.443.810 Euro dotierten Erste Bank Open im Tennis vom 19. bis 27. Oktober in der Wiener Stadthalle, bangen die Organisatoren mit Turnierdirektor Herwig Straka auch um Daniil Medwedew. Der Russe hat topgesetzt seine Nennung für das Heimturnier in Moskau zurückgezogen. Zwei der drei Wien-Wildcards gingen indes an den Österreicher Dennis Novak und Jo-Wilfried Tsonga aus Frankreich.

Grabher mit

souveränem Start

Sevilla Die 23-jährige Dornbirnerin Julia Grabher hat die erste Hürde beim Sandplatztennisturnier in Sevilla (25.000 Dollar) souverän gemeistert. Grabher, aktuell auf Platz 228 der Weltrangliste, setzte sich gegen die Spanierin Angeles Moreno Barranquero (WTA-Nr. 902) mit 6:2, 6:0 durch. Nächste Gegnerin von Österreichs Nummer zwei, in Sevilla auf Position sechs gesetzt, ist Andrea Gamiz aus Venezuela (WTA-Nr. 441). VN-JD