Ein Legionärstausch in Lustenau

Sport / 17.10.2019 • 22:58 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Mark Hurtubise könnte am Samstag sein Debüt im EHC-Dress feiern.Verein
Mark Hurtubise könnte am Samstag sein Debüt im EHC-Dress feiern.Verein

Hurtubise ersetzt Carter. Bregenzerwald verliert mit 4:6.

Lustenau, Wolkenstein Das Eishockey-Wochenende der Vorarlberger Alps-Hockey-League-Vereine hätte unterschiedlicher nicht beginnen können. Während der EC Bregenzerwald in Wolkenstein gegen Gröden die sechste Saisonniederlage (4:6) bezog, hat sich der EHC Lustenau nun doch zu einem Legionärstausch entschieden. Weil Matt Carter die in ihn gesetzten Erwartungen nicht zu erfüllen vermochte, hat man sich vom Kanadier nun getrennt. Ersetzt wird er durch einen Landsmann, nämlich durch Mark Hurtubise.

Europaerfahren

Hurtubise ist im europäischen Eishockey kein Unbekannter. Der 35-jährige, in Montreal geborene Stürmer kann auf Erfahrungen aus der DEL, den höchsten Ligen in Schweden und Finnland sowie aus der EBEL verweisen. Zuletzt stürmte er, die VN berichteten, für die Nottingham Panthers in der höchsten englischen Liga. „Mark Hurtubise ist ein Spieler mit jahrelangen Erfahrungen im europäischen Eishockey. Gemeinsam mit dem Trainerstab haben wir uns entschieden, einen Spielertausch vorzunehmen“, sagt EHC-Präsident Herbert Oberscheider. Der Klubchef ist optimistisch, dass Hurtubise schon bei seinen ersten Einsätzen für Lustenau helfen kann, die lang anhaltende Torflaute beim EHC zu beenden. Schon am Samstag wird der Stürmer-Routinier im Heimspiel gegen Kitzbühel sein Debüt im Lustenauer Dress feiern können. Beim EHC jedenfalls geht man davon aus, dass es mit der Spielgenehmigung für den 1,87 m großen und 86 kg schweren Stürmer kurzfristig klappen wird.

Bittere Niederlage

Es wäre nicht notwendig gewesen, doch am Ende hat es für den EC Bregenzerwald wieder nicht gereicht. In Wolkenstein musste man sich 4:6 geschlagen geben, auch wenn die Vorarlberger in den letzten Minuten volles Risiko nahmen und früh den Goalie durch einen sechsten Feldspieler ersetzten. Doch die Aufholjagd blieb unbelohnt, weil man das erste Drittel doch einigermaßen verschlafen hatte und erst spät die eigene Stärke ausspielte.

Winter Classic und neuer Spieler

Im Wörthersee-Stadion soll im Jänner 2021 das Winter Classic im Eishockey eine Neuauflage erleben. Rekordmeister Klagenfurter AC teilte mit, dass man mit den Planungen für ein weiteres Open-Air-Match bereits begonnen habe. Zu den ersten zwei Auflagen 2010 und 2015 waren insgesamt 60.200 Fans in die Klagenfurter Arena gekommen.

Aufgrund des aktuellen Verletzungspechs hat der Eishockey-Club Graz 99ers reagiert und US-Verteidiger Charlie Dodero vorerst für einen Monat, möglich bis Saisonende, unter Vertrag genommen. Der 27-Jährige spielte zuletzt für die Idaho Steelheads in der nordamerikanischen ECHL.

Eishockey

Alps Hockey League

HC Gröden – EC Bregenzerwald 6:4 (3:1, 2:3, 1:0)

Torfolge: 2. 1:0 Vinatzer, 4. 2:0 Wilkins, 12. 2:1 Schwinger, 13. 3:1 McGowan, 25. 4:1 McGowan, 25. 4:2 Haidinger, 33. 4:3 Haidinger, 38. 5:3 Willeit, 39. 5:4 Fröwis, 54. 6:4 Glück

Steel Wings Linz – Pustertal 2:6 (1:1, 0:3, 1:2)

RB Hockey Juniors – S. G. Cortina 1:6 (1:1, 0:2, 0:3)

EC KAC II – Vienna Capitals Silver 3:1 (2:0, 1:0, 0:1)

EC Kitzbühel – HDD Jesenice 4:3 (0:2, 1:1, 2:0, 1:0)

WSV Sterzing – HC Fassa 2:1 (0:0, 0:0, 2:1)

Tabelle  1. WSV Sterzing  9 7 0 0 2 39:25 21

  2. HC Pustertal  9 6 1 0 2 32:13  20

  3. Rittner Buam  9 5 2 1 1 46:28 20

  4. S.G. Cortina  7 5 1 1 0 31:13 18

  5. Olimpija Laibach  9 5 1 1 2 23:18  18

  6. VEU Feldkirch  8 4 1 0 3 29:28  14

  7. Asiago Hockey  9 3 2 1 3 30:32 14

  8. EK Zell am See  7 4 0 1 2 35:24  13

  9. HC Gröden  8 4 0 1 3 25:23  13

 10. EC Kitzbühel  6 3 1 0  2 24:16 12

 11. HDD Jesenice  8 3 0 2  3 25:29  11

 12. HC Fassa  8 3 0 1  4 22:24  10

 13. EC KAC II  9 3 0 1  5 18:36  10

 14. RB Hockey Juniors  9 2 1 1 5 24:28  9

 15. EHC Lustenau  8 2 0 1 5 23:26 7

 16. EC Bregenzerwald  8 1 1 0 6 27:44 5

 17. Vienna Capitals Silver  7 1 0 0 6 11:24  3

 18. Steel Wings Linz  8 0 1 0 7 12:45 2

Nächste Begegnungen: HDD Jesenice – VEU Feldkirch, Samstag, 18 Uhr; EHC Lustenau – EC Kitzbühel, Samstag, 19.30 Uhr; EC Bregenzerwald – EK Zell am See, Samstag, 19.30 Uhr; EHC Lustenau – EK Zell am See, Sonntag, 17.30 Uhr