Großkampftage für Vorarlberger Eishockeyklubs

Sport / 18.10.2019 • 22:42 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
EHC Lustenau-Coach Christian Weber setzt auf die Unterstützung des Publikums. Lerch
EHC Lustenau-Coach Christian Weber setzt auf die Unterstützung des Publikums. Lerch

Schwarzach In der Alps Hockey League geht es für Vorarlbergs Eishockeyvereine Schlag auf Schlag. Der EC Bregenzerwald empfängt heute (19.30 Uhr) in der Messehalle den Tabellenachten aus Zell/See. Die Truppe von ECB-Coach Markus Juurikkala ist nach dem 4:6 bei HC Gröden auf Wiedergutmachung aus. Wobei die Hoffnungen auf einen Heimsieg der Wälder etwas getrübt werden. Es werden nämlich sämtliche Kooperationsspieler für den Dornbirner EC abgestellt, womit sich der Altersdurchschnitt des Line-ups nochmals verjüngen wird. Gegen die vor allem offensivstarken Zeller Eisbären keine leichte Aufgabe. Dennoch, „kann ich einige positive Dinge aus dem letzten Spiel mitnehmen. Vor allem der Kampfgeist der Mannschaft stimmt mich zuversichtlich für die Partie gegen Zell/See,“ gibt sich ECB-Coach Juurikkala kampfbetont.

Die VEU aus Feldkirch gastiert heute (18 Uhr) bei HDD Jesenice. Für die Montfortstädter bereits das sechste Auswärtsspiel in der laufenden Saison. Dazu wartet mit den Steelers aus Jesenice eine denkbar schwere Aufgabe für die Truppe von Coach Patrice Lefebvre. „In Jesenice ist es immer schwer. Wir müssen vom ersten Puckeinwurf an bereit sein und vor allem intelligent an das Spiel herangehen,“ so Lefebrve, der aufgrund von verletzten Spielern wohl nur drei Reihen aufs Eis schicken kann. Pluspunkt der VEU: Die Cracks rund um Kapitän Dylan Stanley zeigten zuletzt enormen Kampfgeist.

Heimspieldoppel für den EHC Lustenau

Viel Arbeit wartet auf die Eishockeycracks aus Lustenau. Heute (19.30 Uhr) empfängt die Mannschaft von Trainer Christian Weber den EC Kitzbühel, am Sonntag steht die Heimpartie gegen Zell/See am Programm. Nach vier Niederlagen in Folge brennt man im Lager des EHC darauf, diesen Trend zu beenden. „Meine Jungs werden wieder um jeden Zentimeter Eis kämpfen, nur so wird uns der Knopf aufgehen. Aber davon bin ich überzeugt,“ so Weber, der vor allem auf die Unterstützung der Fans hofft: „Der sechste Mann ist enorm wichtig.“

Eishockey

Alps Hockey League

Heute spielen

HDD Jesenice – VEU Feldkirch 18 Uhr

Ledena dvorana Podmezakla, SR Lega, Virta, Terragni, Vignolo

EHC Lustenau – EC Kitzbühel 19.30 Uhr

Rheinhalle, SR Moschen, Stefenelli, De Zordo, Slaviero

EC Bregenzerwald – EK Zell am See 19.30 Uhr

Dornbirn, Messestadion, SR Lendl, Loicht, Moidl, Schonaklener, Lins

HC Pustertal – RB Hockey Juniors 20 Uhr

WSV Sterzing – Asiago Hockey 19.30 Uhr

HC Gröden – EC KAC II 20.30 Uhr

Vienna Capitals Silver – Steel Wings Linz 18 Uhr

Am Sonntag spielen

EHC Lustenau – EK Zell am See 17.30 Uhr

Rheinhalle, SR Lendl, Loicht, Moidl, Schonaklener

S. G. Cortina – HC Fassa 17.30 Uhr

Tabelle  1. WSV Sterzing  9 7 0 0 2 39:25 21

  2. HC Pustertal  9 6 1 0 2 32:13  20

  3. Rittner Buam  9 5 2 1 1 46:28 20

  4. S.G. Cortina  7 5 1 1 0 31:13 18

  5. Olimpija Laibach  9 5 1 1 2 23:18  18

  6. VEU Feldkirch  8 4 1 0 3 29:28  14

  7. Asiago Hockey  9 3 2 1 3 30:32 14

  8. EK Zell am See  7 4 0 1 2 35:24  13

  9. HC Gröden  8 4 0 1 3 25:23  13

 10. EC Kitzbühel  6 3 1 0  2 24:16 12

 11. HDD Jesenice  8 3 0 2  3 25:29  11

 12. HC Fassa  8 3 0 1  4 22:24  10

 13. EC KAC II  9 3 0 1  5 18:36  10

 14. RB Hockey Juniors  9 2 1 1 5 24:28  9

 15. EHC Lustenau  8 2 0 1 5 23:26 7

 16. EC Bregenzerwald  8 1 1 0 6 27:44 5

 17. Vienna C. Silver  7 1 0 0 6 11:24  3

 18. Steel Wings Linz  8 0 1 0 7 12:45 2