Langenegg als der große Jäger

Sport / 18.10.2019 • 18:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Langenegg Nach den Siegen gegen die beiden Spitzenteams Altach Juniors (4:2) und Dornbirner SV (2:1) bleibt FC Langenegg weiter im Aufstiegsrennen dabei. Allerdings brauchen die Vorderwälder an den verbleibenden vier Spieltagen noch Schützenhilfe von anderen Klubs, um den zweiten Tabellenplatz noch zu schaffen. Und vor allem muss Langenegg die Siegesserie bis zum letzten Spieltag fortsetzen. „Es wird kein Selbstläufer und es braucht eine geschlossene Mannschaftsleistung. Gegen die Austria Lustenau Amateure zu spielen, ist immer eine Wundertüte, weil niemand weiß, wie viele Kaderspieler aus der Profiabteilung tatsächlich auf dem Spielfeld stehen werden“, so Langenegg-Trainer Klaus Nussbaumer (40). Sechs Punkte fehlen Patrick Maldoner und Co. auf Rang zwei. Der vierte Heimerfolg gegen die Amateure aus Lustenau, die wieder auf Thiago zurückgreifen, ist für die Wälder also Pflicht. VN-tk