SC Röthis überrascht beim Tabellenführer

Sport / 19.10.2019 • 19:15 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
SC Röthis-Spielertrainer Mario Bolter führte seine Mannschaft in Haselstauden zu einem 3:0-Sieg über den tabellenführer Dornbirner SV. LERCH
SC Röthis-Spielertrainer Mario Bolter führte seine Mannschaft in Haselstauden zu einem 3:0-Sieg über den tabellenführer Dornbirner SV. LERCH

VN.at-Eliteliga: SC Röthis fügt dem Tabellenführer Dornbirner SV eine herbe 0:3-Heimniederlage zu.

Dornbirn Nichts wurde es für den überlegenen VN.at Eliteliga Vorarlberg Spitzenreiter Dornbirner SV sich vorzeitig das Ticket für das Meister Play-off in der Regionalliga West zu holen. Die Haselstauder verloren überraschend hoch gegen Mittelständler Röthis mit 0:3. Der zweite Auswärtserfolg der Vorderländer geht voll in Ordnung, weil sie den Erfolgslauf fortsetzten und zu überzeugen wussten. Mit einem wuchtigen Kopfball brachte Röthis-Solospitze Marco Wieser per Kopf die Gäste nach einer herrlichen Flanke von Linus Berthold noch vor der Pause in Front (37.). In der Schlussphase erhöhten der eingewechselte Steven Lehner (80.) und Marco Sohler (83.) noch auf 3:0. Zudem leistete sich Röthis Innenverteidiger Christoph Stückler einen fälligen Strafstoß an die Querlatte zu schießen (63.).

„Über 90 Minuten war es einfach zuwenig um zumindest einenn Punkt zu ergattern. Der Wille und der Spielwitz wurden erstmals vermisst. In dieser Liga gibt es keinen Selbstläufer“

Marcel Lipburger, Sportdirektor Dornbirner SV

Erst zum zweiten Mal in dieser Meisterschaft gelang dem Leader kein Torerfolg. Das Sturmduo Andreas Röser (68.) und der Brasilianer Cordeiro (44./52.) konnten diesmal aus ihren guten Einschussmöglichkeiten kein Kapital darauf schlagen. „Über 90 Minuten war es einfach zuwenig um zumindest einenn Punkt zu ergattern. Der Wille und der Spielwitz wurden erstmals vermisst. In dieser Liga gibt es keinen Selbstläufer“, war DSV Sportchef Marcel Lipburger enttäuscht. Der Dornbirner SV hat immer noch drei Matchbälle sportlich um den Aufstieg in die 2. Liga zu spielen. Und wenns läuft, dann läufts: So in diesem Fall für SC Röthis: Vier Siege und ein Remis holte das Team um Spielertrainer Mario Bolter zuletzt und der Aufwind ist deutlich erkennbar. Für die Vorderländer auch wertvolle Zähler im Abstiegskampf. VN-TK

Fussball, VN.at-Eliteliga

15. Spieltag

Hella Dornbirner SV – SC Röfix Röthis 0:3 (0:1)

Sportplatz Haselstauden, 350 Zuschauer, SR Michael Baumann

Torfolge: 37. 0:1 Marco Wieser (Kopfball), 80. 0:2 Steven Lehner, 83. 0:3 Marcel Sohler

Gelbe Karten: 31. Felix Schöch, 34. Livio Stückler (beide Röthis/beide Foulspiel), 54. Hänsler (DSV/SR-Kritik), 58. Kalkan, 63. Hartmann, 65. Birgfellner (alle Foulspiel), 73. Cordeiro (alle DSV/SR-Kritik)

Hella Dornbirner SV (4-2-3-1): Fend; Kalkan, Filler, Tsohataridis, Hartmann (79. Bodemann); Hänsler (61. Gamper), Birgfellner; Kaufmann, Erhart, Röser; Cordeiro Soares (79. Julian Schelling)

SC Röfix Röthis (4-2-3-1): Wachter; Livio Stückler, Christoph Stückler, Felix Schöch, Wackernell; Sohler, Bolter; Berthold (83. Franz), Kilian Schöch (87. Wehinger), Mair (79. Lehner); Wieser