Arruti-Gala und Sprung an die Tabellenspitze

Sport / 20.10.2019 • 19:39 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Dornbirn-Lions-Regisseur Ander Arruti lieferte eine Galavorstellung und holte gegen Mistelbach 40 Punkte.Steurer
Dornbirn-Lions-Regisseur Ander Arruti lieferte eine Galavorstellung und holte gegen Mistelbach 40 Punkte.Steurer

Raiffeisen Dornbirn Lions mit 92:83-Heimsieg im Topduell gegen ­Mistelbach.

Dornbirn Das Gipfeltreffen des fünften Spieltages in der zweiten Basketball-Bundesliga zwischen den Raiffeisen Dornbirn Lions und den Mistelbach Mustangs hielt, was es versprach und wurde den Erwartungen mehr als gerecht. Die beiden bislang unbesiegten Teams lieferten den 600 begeisterten Zuschauern von der ersten bis zur letzten Sekunde ein Duell auf Augenhöhe. Der am Ende siegbringende Unterschied war Pointguard Ander Arruti. Der 29-jährige Spanier agierte außerirdisch, setzte mit 40 Punkten, darunter sechs Dreier, neue Maßstäbe in der Liga, verwertete zwölf seiner 13 Freiwürfe und hatte damit großen Anteil am erstmaligen Sprung an die Tabellenspitze der Löwen aus der Messestadt. Besonders zu Beginn des zweiten Viertels, als sich die Lions zur 51:44-Pausenführung absetzen konnten, agierte Arruti fehlerfrei und brachte es auf 18 Punkte in Serie. „Es war eine hochklassige Begegnung, in der beide Mannschaften auf hohem Niveau agiert haben, sich gleichzeitig nichts geschenkt haben und eindrucksvoll bewiesen haben, warum sie in der Tabelle ganz oben stehen“, betonte Dornbirn-Sportchef Markus Mittelberger. „In Summe waren es Ander Arruti und unsere fantastischen Fans, die uns zum Erfolg getragen haben. Jetzt heißt es kühlen Kopf zu bewahren und weiter hart zu arbeiten, damit wir möglichst lange das einzige Team mit einer weißen Weste bleiben“, so Mittelberger. VN-JD

Basketball

Zweite Basketball-Bundesliga 2019/20

Grunddurchgang, 5. Spieltag

Raiffeisen Dornbirn Lions – Mistelbach Mustangs 92:83 (22:22, 51:44, 62:57)

Raiffeisen Dornbirn Lions: Brajkovic 3, Arruti 40, Ivica Dodig 5, Medori 16, Kevric 4, Buljubasic, Sanchez Rodriguez 9, Jan Gmeiner, Marceta, Bas 13, Valentin Dodig 2

Tabelle  1. Raiffeisen Dornbirn Lions 5  5  0 447:369 +78 10

  2. Güssing/Jennersdorf Blackbirds 5  4 1 379:312 +67 8

  3. Mistelbach Mustangs 5  4  1 414:348 +66 8

  4. Basket Flames Vienna 5 4 1 404:388 +16 8

  5. Mattersburg Rocks 5 2 3 359:372 -13 4

  6. KOS Celovec Klagenfurt 5 2 3 368:420 -52 4

  7. Fürstenfeld Panthers 5 2 3 394:373 +21 4

  8. BBU Salzburg 5 2 3 371:374 -3 4

  9. Raiders Tirol 5 2 3 356:390 -34 4

 10. Wörthersee Piraten Klagenfurt 5 2 3 396:433 -37 4

 11. BBC Nord Dragonz Eisenstadt 5 1 4 401:419 -18 2

 12. Deutsch Wagram Alligators 5 0 5 330:421 -91 0

Nächste Spiele: BBC Nord Dragonz Eisenstadt – Raiffeisen Dornbirn Lions, 26. 10., 18 Uhr; KOS Celovec Klagenfurt – Raiffeisen Dornbirn Lions, 1. 11., 19 Uhr; Raiffeisen Dornbirn Lions – Güssing/Jennersdorf Blackbirds, 3. 11., 16 Uhr