Doppelpack auf europäischer Bühne

Sport / 20.10.2019 • 21:36 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Goalgetter Alberto Gomez Del Torno erzielte vier der insgesamt acht Dornbirner Treffer beim 8:0-Kantersieg über Soham. Steurer
Goalgetter Alberto Gomez Del Torno erzielte vier der insgesamt acht Dornbirner Treffer beim 8:0-Kantersieg über Soham. Steurer

Dornbirn bezwingt im Europacup Soham 8:0 und Wolfurt feiert 4:2-Heimsieg gegen Ploufragan.

Dornbirn, Wolfurt Besser hätte der Auftakt in dem seit 2018/19 unter der Bezeichnung World Skate Europe Cup geführten Bewerb im Rollhockey für Vorarlbergs Topklubs nicht ausfallen können. Während ÖRSV-Serienmeister RHC Dornbirn den Soham RHC aus England in eigener Halle mit 8:0 bezwang, setzte sich regierende nationale Champion Raiffeisen RHC Wolfurt im Heimsipiel gegen SPRS Ploufragan aus Frankreich mit 4:2 durch. Damit haben beide Ländle-Klubs sich eine perfekte Ausgangsposition für die Rückspiele am 16. November bzw. den Aufstieg in die nächste Runde.

Nach dem 8:3 in der Saison 2011/12 bzw. dem 7:2 in der Spielperiode 2017/18, jeweils gegen die Herne Bay United wurde der RHC Dornbirn auch im dritten Heimduell mit einem Klubs aus England seiner Favoritenrolle gerecht. Besonders Goalgetter Alverto Del Torno nützte gegen das junge und relativ unerfahrende Team von der Insel sein Qualitäten aus und war am Ende mit vier Treffern der erfolgreichste Torschütze der Messestädter.

Etwas ausgeglichener, aber mit demselben Endresultat, verlief die Partie Wolfurt gegen Ploufragan. Die Equipe aus der Hofsteiggemeinde, im Vorjahr als erstes österreichische Mannschaft ins Viertelfinale des World Skate Europe Cups eingezogen, kam zu einem verdienten 4:2-Erfolg, der mit etwas Cleverness nach der 4:0-Führung deutlicher ausfallen hätte können.

Am Samstag Derby in Wolfurt

In Summe dürfen sich aber beide Mannschaften über eine gelungene Generalprobe für das erste Ländle-Derby in der Geschichte in der Schweizer Nati A am Samstag (Nationalfeiertag) ab 18 Uhr in der Hockeyarena an der Ach in Wolfurt freuen und haben die Spannung kräftig angeheizt. VN-JD

Legionär Iker Bosch legte mit seinen beiden Toren nach der Pause den Grundstein für den 4:2-Heimerfolg des Raiffeisen RHC Dornbirn gegen Ploufragan. Steurer
Legionär Iker Bosch legte mit seinen beiden Toren nach der Pause den Grundstein für den 4:2-Heimerfolg des Raiffeisen RHC Dornbirn gegen Ploufragan. Steurer

World Skate Europe Cup 2019/20, 16/1-Runde, Hinspiel

RHC Dornbirn – Soham RHC (ENG)  8:0 (4:0)

Rückspiel: Samstag, 16. 11. in Herne Bay

RHC Dornbirn: Angel Rafael Mirantes, Tobias Lechleitner; Roche Brunner, Alberto Garcia 1, Stefan Sahler, Alberto Gomez Del Torno 4, Kilian Hagspiel, 2, Florian Lechleitner, Jonas Fässler 1, Sebastian Mostögl

RHC Wolfurt – SPRS Ploufragan (FRA)  4:2 (2:0)

Rückspiel: Samstag, 16. 11. in Ploufragan

Raiffeisen RHC Wolfurt: Oriol Manzanero, Elias Rohner; Aurel Zehrer, Jaume Bartes 1, Robin Wolf, Iker Bosch 2, Daniel Zehrer, Kilian Laritz, Tobias Winder, Jean-Carlos Theurer 1

Erklärung: Dornbirn würde im Fall des Aufstiegs im Achtelfinale (14. Dezember bzw. 18. Jänner) auf den Sieger der Partie RHC Lyon (FRA) gegen London HRC (GBR) – Hinspiel 7:1 für Lyon – treffen und Wolfurt auf den Gewinner der Partie US Coutras (FRA) gegen CP Voltrega (ESP). In diesem Duell gewann Coutras das Hinspiel 3:2.