In Salzburg freuen sich die Bullen auf die Revanche

Sport / 22.10.2019 • 23:08 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Salzburg-Trainer Jesse Marsch ist von seinem Team überzeugt. gepa
Salzburg-Trainer Jesse Marsch ist von seinem Team überzeugt. gepa

Salzburg Sieben Monate nach ihrem bisher letzten Duell treffen Salzburg und Napoli heute (21 Uhr) in Wals-Siezenheim erneut aufeinander. Nach dem Achtelfinal-Aus in der Europa League wollen sich die Bullen nun in der Königsklasse schadlos halten. Salzburgs 6:2 über Genk und das 3:4 in Liverpool in den ersten beiden Gruppenspielen lassen auf ein Spektakel hoffen. Dass Napoli in der Offensive über Weltklassespieler verfügt, ist freilich eine Tatsache. „Wir haben mit unserer Viererkette extrem viel trainiert. Es wird sicher nicht einfach, aber wir sind gewappnet und top motiviert“, meinte Innenverteidiger Maximilian Wöber dazu. Trainer Jesse Marsch hat keine Angst. „Ancelotti wechselt das System oft, es bleibt eine sehr gute Bewegung in der Mitte, immer mit verschiedenen Spielern.“ Die Stürmerfrage stellt sich für Marsch nicht. Senkrechtstarter Erling Haaland, in zwölf Saisonspielen 18-facher Torschütze, sei – so wie alle Kicker außer der langzeitverletzte Antoine Bernede – fit. Beruhigend ist aus Salzburger Sicht auch der Umstand, dass man seit 19 Europacup-Auftritten vor heimischer Kulisse ungeschlagen ist, 15 davon haben die Bullen gewonnen.