Erste VEU-Linie geigte, EHC mit reifer Leistung

Sport / 24.10.2019 • 22:51 Uhr / 4 Minuten Lesezeit

Feldkirch siegte gegen Kitzbühel 6:3, Lustenau gewann in Salzburg 4:2.

Feldkirch Bei der VEU Feldkirch ist die erste Sturmreihe Gold wert. Beim 6:3-Heimsieg in der Alps Hockey League gegen den EC Kitzbühel zeichneten Dylan Stanley (ein Tor, zwei Vorlagen), Robin Soudek (1/3) und Kevin Puschnik (2/1) für vier der sechs Treffer verantwortlich. Es war ein Blitzstart, den die Mannschaft von Patrice Lefebrve hinlegte. „Wir haben unsere Chancen im Startdrittel sehr gut genützt“, sah der Trainer den Schlüssel zum Erfolg. Nach nur elf Sekunden stand durch Puschnik eine Führung, die im ersten Drittel durch Tore von Daniel Fekete (11.) und Stanley (17.) und einem Gegentreffer von Johan Schreiber (19.) im 3:1 Zwischenstand mündete. Nach dem 4:1 (27.) durch Soudek ließ die VEU die Zügel ein wenig schleifen, für die Tiroler verkürzten Niclas Maurer (28./in Unterzahl) und Adam Havklik (41.) auf 3:4. Christoph Draschkowitz (42.) und Puschnik (54.) brachten mit zwei Treffern den 6:3-Erfolg nach Hause. „Es war wichtig, dass wir unsere Taktik weiterverfolgt haben und konzentriert geblieben sind“, lobt Lefebrve sein Team. Das Torschussverhältnis sprach am Ende mit 45:38 sogar für Kitzbühel, das von Charles Franzen, dem Vater von Dornbirn-Legionär Robin Gartner trainiert wird.

Eine reife Leistung lieferte der EHC Lustenau beim 4:2-Erfolg in Salzburg gegen die Juniors ab. In einem temporeichen Spiel bekamen die Cracks von Christian Weber nach einer anfänglich spielerischen Überlegenheit der Hausherren die Partie im weiteren Verlauf immer besser unter Kontrolle. Der Salzburger 1:0-Führung von Oskar Maier (14.) nach einem abgefälschten Schuss setzte Mathias Adam das 1:1 (19.) entgegen. Lukas Loibnegger (25.) besorgte die erste EHC-Führung, Robert Arrak gelang der Ausgleich zum 2:2 (27.) Den zwei Treffern in Überzahl durch Jordan Pfennich (31.) und Colin Long (49.) zum 4:2 hatten die Salzburger (mit dem Dornbirner Marcel Zitz) nichts mehr entgegenzusetzen. Auch mit einem Feldspieler mehr wollte der Anschlusstreffer nicht mehr gelingen. Lustenau fand Chancen auf weitere Treffer vor, Neuzugang Mark Hurtubise steuerte einen Assist bei.

Für die Vorarlberger Klubs geht es schon morgen weiter. Lustenau empfängt den WSV Sterzing, die VEU muss nach Gröden. Der EC Bregenzerwald ist mit einem Doppel in Fassa und Asiago zu Gast. do-ko

Eishockey

Alps Hockey League

Gestern spielten

VEU Feldkirch – EC Kitzbühel 6:3 (3:1, 1:1, 2:1)

994, SR Gamper, Ruetz, Martin, Rinker

Torfolge: 1. 1:0 Puschnik, 11. 2:0 Fekete (5:4-Überzahl), 17. 3:0 Stanley, 19. 3:1 Schreiber (5:4), 27. 4:1 Soudek, 28. 4:2 Maurer (4:5-Unterzahl), 41. 4:3 Havlik, 42. 5:3 Draschkowitz, 54. 6:3 Puschnik. Strafminuten: 10 bzw. 12 plus 10 Ridderwall

RB Hockey Juniors – EHC Lustenau 2:4 (1:1, 1:2, 0:1)

70, SR Pinie, Supper, P. Giacomozzi, Piras

Torfolge: 14. 1:0 Maier, 19. 1:1 Adam, 25. 1:2 Loibnegger, 27. 2:2 Arrak, 31. 2:3 Pfennich (5:4-Überzahl), 49. 2:4 Long (5:4). Strafminuten: 8 bzw. 12

Steel Wings Linz – HC Gröden 2:4 (2:0, 0:2, 0:2)

177, SR Durchner, Fichtner, Matthey, Weiss

Torfolge: 11. 1:0 Matzka, 13. 2:0 Korecky, 25. 2:1 Pitschieler, 378. 2:2 Pitschieler, 41. 2:3 Pitschieler, 42. 2:4 Wilkins (5:4). Strafminuten: 4 bzw. 4

EC KAC II – WSV Sterzing 3:1 (0:0, 0:0, 3:1)

144, SR Orel, Bergant, Widmann, Bärnthaler

Torfolge: 51. 1:0 V. Hammerle, 52. 2:0 Kreuzer, 58. 3:0 Kapel (empty net), 59. 3:1 Soraruf. Strafminuten: 6 bzw. 4

HC Pustertal – Olimpija Laibach 2:3 n. V. (0:0, 0:0, 2:2)

860, SR F. Giacomozzi, Moschen, Cristeli, Mantovani

Torfolge: 44 0:1 Jezovsek, 49. 0:2 Koren, 59. 1:2 Carozza, 59. 2:2 Lewis, 64. 2:3 Jezovsek. Strafminuten: 14 bzw. 10

HDD Jesenice – S.G .Cortina 3:4 n. P. (0:1, 3:2, 0:0)

600, SR Bajt, Podlesnik, Holzer, Schweighofer

Torfolge: 8. 0:1 Adami, 21. 1:1 Hebar, 25. 1:2 Lacedelli (4:5), 26. 2:2 Sersen (5:4), 31. 2:3 Pompanin, 37. 3:3 Korosec. Entscheidender Penalty: Bruneteau

Strafminuten: 6 bzw. 10

Am Samstag spielen

EHC Lustenau – WSV Sterzing 19.30 Uhr

HC Gröden – VEU Feldkirch 20.30 Uhr

HC Fassa – EC Bregenzerwald 20.30 Uhr

Am Sonntag spielen

Asiago Hockey – EC Bregenzerwald 17.30 Uhr

Tabelle Sp S N OS ON 

1. HC Pustertal   11 7 2 1 1 37:17 24

2. S. G. Cortina  9 5 0 2 2 36:18 21

3. WSV Sterzing  11 7 4 0 0 42:33 21

4. Rittner Buam  10 5 2 2 1 48:31 20

5. Olimpija Laibach  10 5 2 2 1 26:20  20

6. Asiago Hockey  11 5 3 2 1 39:37 20

7. HC Gröden  10 6 3 0 1 31:26  19

8. VEU Feldkirch  10 5 4 1 0 35:35  17

9. EK Zell am See  10 5 4 0 1 42:34 16

10. EHC Lustenau  11 4 5 1 1 36:33 15

11. HDD Jesenice  10 4 3 0 3 32:33 15

12. EC KAC II  11 4 6 0  1 22:39 13

13. EC Kitzbühel  8 3 3 1 1 30:26 12

14. HC Fassa  9 3 4 1 1 24:25  12

15. Hockey Juniors  11 2 7 1 1 27:35  9

16. EC Bregenzerwald  10 2 7 1 0 33:50 8

17. Capitals Silver  8 2 6 0 0 14:25  6

18. Steel Wings Linz  10 0 9 1 0 15:52 2