Erster Dämpfer für Liendl und Co.

Sport / 24.10.2019 • 23:07 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
WAC-Spielgestalter Michael Liendl (im Bild links gegen Mahmut Tekdemir) beim Versuch, einen Gegenangriff abzufangen.Reuters
WAC-Spielgestalter Michael Liendl (im Bild links gegen Mahmut Tekdemir) beim Versuch, einen Gegenangriff abzufangen.Reuters

Wolfsberg kassierte in Istanbul die erste Niederlage (0:1) in der Gruppenphase der Europa League.

Istanbul Wolfsberg hat im dritten Gruppenspiel der Fußball-Europa-League die erste Niederlage kassiert. Der Kärntner Bundesligist zog beim türkischen Topclub Istanbul Basaksehir mit 0:1 den Kürzeren. Die Entscheidung brachte ein Treffer von Irfan Can Kahveci (78.). Im Aufstiegsrennen ist damit wieder alles offen, zogen doch die Türken mit dem WAC in der Gruppe J nach Punkten gleich.

Für den WAC bietet sich am 7. November (21 Uhr) in der Grazer Merkur Arena die Chance auf Revanche gegen die Türken. Durch die Niederlage müssen österreichische Teams weiter seit einem 4:2-Sieg der Wiener Austria 1982 in der 2. Runde des Cups der Cupsieger auf einen Erfolg in Istanbul warten. Von einem Ende dieser Serie war der WAC doch weit entfernt, nach einer starken ersten halben Stunde waren die Gastgeber besser und gingen daher durchaus leistungsgerecht als Sieger vom Platz.

WAC-Trainer Gerhard Struber setzte auf seine eingespielte Topelf und die gab vorerst klar den Ton an. Die Kärntner nutzten die vielen Räume, die die in der Rückwärtsbewegung nachlässigen Türken anboten, aber nicht, und wurden deshalb vorerst nur durch Fernschüsse gefährlich. Mert Günok hatte mit einem Abschluss von Mario Leitgeb (12.) seine Probleme und lenkte einen weiteren von Marcel Ritzmaier (27.) über das Tor.

Nach Wiederbeginn nahm der Druck der Hausherren noch deutlich zu. Ab der 64. Minute versprühte aufseiten der Türken Robinho brasilianisches Flair auf dem Platz, in den Vordergrund spielte sich aber ein anderer. Kahveci ließ Kapitän Michael Sollbauer mit einem Trick alt aussehen und schloss mit dem rechten Fuß ins Eck ab. Danach gab es den zuletzt oft gesehenen türkischen Salutier-Jubel und vieles deutete auf einen höheren Heimsieg hin. Bei einem Visca-Abschluss (89.) konnte Novak aber knapp vor der Linie mit viel Mühe retten.

„Dass wir gegen einen Gegner auf Augenhöhe nichts mitnehmen, ist enttäuschend.“

Fussball

UEFA Europa League

Gruppenphase, 3. Spieltag

Gruppe A

Karabach Agdam – APOEL Nikosia 2:2 (1:1)

FC Sevilla – F91 Düdelingen (LUX) 3:0 (0:0)

Tabelle

1. FC Sevilla 3 3 0 0 7: 0 9

2. Karabach Agdam 3 1 1 1 6: 6 4

3. F91 Düdelingen 3 1 0 2 5:10 3

4. APOEL Nikosia 3 0 1 2 5: 7 1

Gruppe B

Malmö FF – FC Lugano 2:1 (2:0)

Bei Lugano war Sandi Lovric 90 Minuten im Einsatz.

Dynamo Kiew – FC Kopenhagen 1:1 (0:1)

Tabelle

1. FC Kopenhagen 3 1 2 0 3: 2 5

2. Dynamo Kiew 3 1 2 0 2: 1 5

3. Malmö FF 3 1 1 1 3: 3 4

4. FC Lugano 3 0 1 2 1: 3 1

Gruppe C

FC Getafe – FC Basel 1893 0:1 (0:1)

Trabzonspor – FK Krasnodar 0:2 (0:0)

Tabelle

1. FC Basel 1893 3 2 1 0 8: 2 7

2. FC Getafe 3 2 0 1 3: 2 6

3. FK Krasnodar 3 1 0 2 3: 7 3

4. Trabzonspor 3 0 1 2 2: 5 1

Gruppe D

PSV Eindhoven – LASK Linz 0:0

Eindhoven, Philips Stadium, 30.000 Zuschauer, SR Chris Kavanagh (ENG)

Gelbe Karten: Gutiérrez bzw. Wiesinger, Potzmann, Ranftl

PSV Eindhoven (4-3-3): Zoet; Dumfries, Viergever, Schwaab, Sadilek; Rosario, Ihattaren (84. Mitroglou), Gutiérrez; Doan (74. Bruma), Bergwijn, Gakpo (84. Thomas)

LASK Linz (3-4-3): Alexander Schlager; Wiesinger, Trauner, Filipovic; Ranftl, Holland, Michorl, Potzmann; Goiginger, Frieser (60. Tetteh), Raguz (71. Klauss)

Beim LASK saß Valentino Müller auf der Ersatzbank.

Sporting Lissab. – Rosenb. Trondheim 1:0 (0:0)

Tabelle

1. PSV Eindhoven 3 2 1 0 7: 3 7

2. Sporting Lissabon 3 2 0 1 5: 4 6

3. LASK Linz 3 1 1 1 2: 2 4

4. R. Trondheim 3 0 0 3 1: 6 0

Gruppe E

Celtic Glasgow – Lazio Rom 2:1 (0:1)

Stade Rennais FC – CFR Cluj 0:1 (0:1)

Tabelle

1. Celtic Glasgow 3 2 1 0 5: 2 7

2. CFR Cluj 3 2 0 1 3: 3 6

3. Lazio Rom 3 1 0 2 4: 5 3

4. Stade Rennais FC 3 0 1 2 2: 4 1

Gruppe F

Arsenal London – Vitoria Guimarães 3:2 (1:2)

Eintracht Frankfurt – Standard Lüttich 2:1 (1:0)

Trainer in Frankfurt ist Adi Hütter, Martin Hinteregger, erzielte das 2:0, war 90 Minuten im Einsatz.

Tabelle

1. Arsenal London 3 3 0 0 10: 2 9

2. Eintr. Frankfurt 3 2 0 1 3: 4 6

3. Standard Lüttich 3 1 0 2 3: 6 3

4. Vitoria Guimarães 3 0 0 3 2: 6 0

Gruppe G

BSC Young Boys – Feyenoord Rotterd. 2:0 (2:0)

Bei YB war der Ex-Altacher Moumi Ngamaleu über 90 Minuten im Einsatz.

FC Porto – Glasgow Rangers 1:1 (1:1)

Tabelle

1. BSC Young Boys 3 2 0 1 5: 3 6

2. Glasgow Rangers 3 1 1 1 3: 3 4

3. FC Porto 3 1 1 1 3: 4 4

4. Feyenoord R. 3 1 0 2 2: 3 3

Gruppe H

ZSKA Moskau – Ferencvaros Budap. 0:1 (0:0)

Ludogorez Rasgrad – Espanyol Barcel. 0:1 (0:1)

Tabelle

1. Espanyol Barcel. 3 2 1 0 4: 1 7

2. Ludogorez Rasg. 3 2 0 1 8: 2 6

3. Ferencvaros B. 3 1 1 1 2: 4 4

4. ZSKA Moskau 3 0 0 3 1: 8 0

Gruppe I

KAA Gent – VfL Wolfsburg 2:2 (1:2)

Trainer in Wolfsburg ist Oliver Glasner, Torhüter Pavao Pervan spielte durch, Xaver Schlager fehlte verletzungsbedingt.

AS St. Étienne – FC Olexandrija 1:1 (1:1)

Tabelle

1. VfL Wolfsburg 3 1 2 0 6: 4 5

2. KAA Gent 3 1 2 0 6: 5 5

3. AS St. Étienne 3 0 2 1 4: 5 2

4. FC Olexandrija 3 0 2 1 3: 5 2

Gruppe J

Istanbul Basaksehir – Wolfsberger AC 1:0 (0:0)

Istanbul, Fatih Terim Stadyumu, 5000 Zuschauer, SR Irfan Peljto (BIH)

Tor: 78. 1:0 Kahveci

Gelbe Karten: Crivelli, Gulbrandsen, Skrtel bzw. Mario Leitgeb, Sollbauer, Liendl

Istanbul Basaksehir (4-1-4-1): Günok; Junior Caicara, Ponck, Skrtel, Clichy; Topal; Gulbrandsen (64. Robinho), Tekdemir (46. Azubuike), Kahveci, Visca (88. Ucar); Crivelli

Wolfsberger AC (4-4-2): Kofler; Novak, Sollbauer, Rnic, Schmitz (90./+ 1 Schmerböck); Schmid, Mario Leitgeb, Liendl, Ritzmaier; Weissman, Niangbo (76. Schmidt)

AS Roma – Borussia Mönchengladbach 1:1 (1:0)

Bei Mönchengladbach war Stefan Lainer 90 Minuten im Einsatz.

Tabelle

1. AS Roma 3 1 2 0 6: 2 5

2. Wolfsberger AC 3 1 1 1 5: 2 4

3. Istanbul Basaksehir 3 1 1 1 2: 5 4

4. Mönchengladbach 3 0 2 1 2: 6 2

Gruppe K

Slovan Bratislava – Wolverhampton W. 1:2 (1:0)

Besiktas Istanbul – SC Braga 1:2 (0:1)

Tabelle

1. Sporting Braga 3 2 1 0 5: 3 7

2. Wolverhampton 3 2 0 1 3: 2 6

3. Slovan Bratislava 3 1 1 1 7: 6 4

4. Bestiktas Istanbul 3 0 0 3 3: 7 0

Gruppe L

Partizan Belgrad – Manchester United 0:1 (0:1)

AZ Alkmaar – FK Astana (KAZ) 6:0 (2:0)

Tabelle

1. Manchester United 3 2 1 0 2: 0 7

2. AZ Alkmaar 3 1 2 0 8: 2 5

3. Partizan Belgrad 3 1 1 1 4: 4 4

4. FK Astana 3 0 0 3 1: 9 0