Wälder entschieden das Derby gegen die VEU in der Overtime für sich

Sport / 30.10.2019 • 22:44 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Dornbirn Erster Sieg im dritten Spiel für den EC Bregenzerwald im Rahmen der österreichischen Meisterschaft. Gegen die VEU Feldkirch feierten die Schützlinge von Markus Jurrikkala einen 6:5-Erfolg nach Overtime. Bei der VEU fehlte der angeschlagene Standardtorhüter Alex Caffi, Patrick Kühne durfte beginnen. Seine Vorderleute kreierten mit Feldüberlegenheit im Startdrittel gute Chance, fanden aber im starken Wald-Goalie Karlo Skec ihren Meister. Die Wälder, u. a. ohne Kapitän Jürgen Fussenegger und Christian Haidinger, beeindruckten mit Effizienz. Marcel Wolf (4.), Jonas Kutzer (11.), Philipp Pöschmann (21.) und Daniel Ban (23.) in Überzahl machten aus den ersten sieben Torschüssen eine 4:0-Führung. Im VEU-Tor löste nach dem vierten Gegentreffer Dominic Divis Kühne ab. Robin Soudek (24.) und Kevin Puschnik (32.) brachten mit zwei Treffern das Team von Patrice Lefebrve ins Spiel zurück, der EC Bregenzerwald konterte mit dem 5:2 (32.) durch Kai Fässler. Drei Tore in Serie durch Soudek (35.), Niklas Gehringer (55./Powerplay) und nochmals Soudek (57.) stellte ein 5:5-Patt her. Feldkirch leistete sich im letzten Abschnitt den Luxus, beste Einschussmöglichkeiten auszulassen. Die Wälder blieben passiv, beschränkten sich auf Entlastungsangriffe. In die Overtime starteten die Hausherrn in Überzahl, Pöschmann traf aber nur die Latte. Fabian Nussbaumer vergab von der Strafbank kommend für die VEU ebenso wie bei Drei gegen Drei Puschnik und Gehringer. Den 6:5-Sieg für die Wälder machte Sam Antonitsch klar, der nach einem Befreiungspass enteilt war.

In der Alps Hockey League geht es für den EHC Lustenau mit einem Auswärtsdoppel weiter: Am Freitag warten die Vienna Silver Capitals, tags darauf Linz. do-ko

Eishockey

Alps Hockey League

Heute spielen

Olimpija Laibach – HC Fassa 17.30 Uhr

Steel Wings Linz – EK Zell am See 19.00 Uhr

Salzburg Juniors – HDD Jesenice 19.15 Uhr

EC Kitzbühel – WSV Sterzing 19.30 Uhr

HC Pustertal – HC Gröden 20.00 Uhr

Rittner Buam – KAC II 20.00 Uhr

S.G. Cortina – Asiago Hockey 20.30 Uhr

Am Freitag spielen

Vienna Silver Capitals – EHC Lustenau  19.00 Uhr

Am Samstag spielen

VEU Feldkirch – HC Gröden 19.30 Uhr

EC Bregenzerwald – KAC II 19.30 Uhr

Steel Wings Linz – EHC Lustenau 19.00 Uhr

Vienna Silver Capitals – Salzburg Juniors 18.00 Uhr

HDD Jesenice – Asiago Hockey 18.00 Uhr

EK Zell am See – HC Fassa 18.15 Uhr

HC Gröden – Rittner Buam  18.30 Uhr

EC Kitzbühel – HC Pustertal  19.30 Uhr

WSV Sterzing – Olimpija Laibach 19.30 Uhr

Tabelle Sp S N OS ON 

1. HC Pustertal   12 8 2 1 1 40:18 27

2. Asiago Hockey  13 7 3 2 1 46:37 26

3. S. G. Cortina  10 6 0 2 2 39:19 24

4. Olimpija Laibach  11 5 2 3 1 30:23  22

5. WSV Sterzing  12 7 5 0 0 45:39 21

6. HC Gröden  11 6 3 1 1 38:32  21

7. Rittner Buam  11 5 3 2 1 49:34 20

8. EHC Lustenau  12 5 5 1 1 42:36 18

9. HC Fassa  11 5 4 1 1 31:27 18

10. VEU Feldkirch  11 5 4 1 1 41:42  18

11. EK Zell am See  11 5 5 0 1 43:37 16

12. HDD Jesenice  11 4 3 0 4 35:37 16

13. EC KAC II  12 5 6 0  1 27:39 16

14. EC Kitzbühel  9 3 4 1 1 31:29 12

15. Hockey Juniors  12 3 7 1 1 30:36  12

16. EC Bregenzerwald  12 2 9 1 0 33:58 8

17. Capitals Silver  10 2 8 0 0 16:31 6

18. Steel Wings Linz  11 0 10 1 0 15:57 2