Harder Lazarett wird nicht kleiner

Sport / 02.11.2019 • 21:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Alpla HC Hard hat vor dem Match gegen Margareten mit Verletzungsporblemen zu kämpfen. KÖSS
Alpla HC Hard hat vor dem Match gegen Margareten mit Verletzungsporblemen zu kämpfen. KÖSS

Ersatzgeschwächter Alpla HC Hard empfängt am Sonntag Tabellenführer Margareten.

Hard Keine Verschnaufpause für den ALPLA HC Hard in der spusu LIGA. Nicht einmal 48 Stunden nach der bitteren 26:27-Auswärtsniederlage in letzter Sekunde bei Schlusslicht HSG REMUS Bärnbach/Köflach hat der Handball-Vizemeister in der elften Runde am Sonntag 18 Uhr/Sporthalle am See) den HC FIVERS WAT Margareten zu Gast. Die Niederlage am Freitagabend hat bei den Roten Teufeln vom Bodensee deutlich Spuren hinterlassen. So wird Spielmacher Tine Poklar wohl wegen einer Oberschenkelzerrung nicht dabei sein können. Weiters ist Kreisläufer Lukas Schweighofer angeschlagen. Dafür wird Teamspieler Boris Zivkovic, der zuletzt wie Abwehrchef Max Hermann mit Fieber im Bett lag, probieren, ob ein Einsatz kurzfristig möglich ist. Fix nicht dabei sind ohnehin die drei Langzeitverletzten Dominik Schmid, Gerald Zeiner und Nejc Zmavc.

Panne auf der Autobahn

Zudem verlief die Rückreise aus der Weststeiermark gar nicht wie geplant. Die Vorarlberger saßen nach einer nächtlichen Buspanne rund sechs Stunden fest. Erst am Samstagmittag erfolgte mit einem Ersatzbus die Ankunft in der Bodenseegemeinde. „Wir waren insgesamt über 29 Stunden unterwegs. Da macht es kaum mehr Sinn am Samstag noch zu trainieren“, klagt Hard-Cheftrainer Klaus Gärtner über die alles andere als optimale Vorbereitung. „Gegen Margareten müssen wir erst einmal schauen, wer bei uns alles auflaufen kann“.

„Wir waren insgesamt über 29 Stunden unterwegs. Da macht es kaum mehr Sinn am Samstag noch zu trainieren“

Klaus Gärtner, Trainer HC Hard

Die Wiener führen mit 14 Punkten die spusu-LIGA-Tabelle an. Nur mit zwei Zählern Abstand lauert Hard auf Platz vier. Dennoch ist es ein Duell zweier Mannschaften, bei denen die Formkurve zuletzt klar nach unten zeigte. Das Team aus der Bundeshauptstadt verlor in Ferlach 25:26 und am Freitagabend zuhause mit 32:34 gegen Meister Krems. Auch die Vorarlberger haben die letzten beiden Partien jeweils mit 26:27 gegen Schwaz (Heim) und Bärnbach (Auswärts) verloren. Während bei den Gastgebern die Startformation für das Schlagerspiel der Runde noch mehr als fraglich ist, können die Wiener bis auf Routinier Vitas Ziura (Saisonende nach Schulter-OP) in Bestbesetzung auflaufen. Zudem haben die arg verletztungsgebeutelten Harder Eurofighter in dieser Saison bereits fünf Pflichtspiele mehr in den Beinen.

Handball, Spusu Liga

11. Spieltag

ALPLA HC Hard – HC FIVERS WAT Margareten Sonntag

Sporthalle am See, 18 Uhr, SR Kotrc/Pichler