Überraschende Punkteteilung in Altach

Sport / 02.11.2019 • 19:15 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Herber Dämpfer für die Altach Juniors im Kampf um einen Aufstiegsplatz in der VN.at-Eliteliga. STEURER
Herber Dämpfer für die Altach Juniors im Kampf um einen Aufstiegsplatz in der VN.at-Eliteliga. STEURER

VN.at-Eliteliga: Trotz spielerischer Dominanz des Heimteams endet die Partie zwischen Altach Juniors und Rankweil mit 2:2.

Altach Es bleibt spannend in der vn.at-Eliteliga: Auch nach dem vorletzten Spieltag steht weiterhin nur einer der beiden Teilnehmer am Meister-Play-Off der Regionalliga fest und weiter müssen Hohenems und die Altacher Juniors um jeden Punkt kämpfen. Letztere schafften es nun aber nicht einmal – bei gleichzeitigem Sieg der Hohenemser über Lauterach – ihre Pflichtaufgabe zu erfüllen. Auf dem Kunstrasenplatz neben der Cashpoint-Arena erreichten sie gegen Schlusslicht Rankweil nur ein 2:2. Im Fachjargon würde man diese Partie zwischen den heimischen Zweitplatzierten und den Gästen auf dem letzten Tabellenrang wahrscheinlich nicht als „Fußballschmankerl“ bezeichnen – Vielmehr waren die 90 Spielminuten geprägt von einer Altacher Offensive, die es praktisch nicht schaffte, die Rankweiler Abwehrreihe bzw. deren oft zuschlagende Abseitsfalle zu überwinden und von einem Offensivspiel der Gäste, das nur wenige Male wirklich schlagend wurde.

Frühes Führungstor

Das erste Tor viel bereits in der dritten Spielminute: Die zweite Kampfmannschaft der Altacher, bei der nur Benjamin Ozegovic aus dem Profikader aushalf, nutzte Abstimmungsschwierigkeiten in der gegnerischen Defensive perfekt aus, ehe zunächst Seyfettin Akdeniz an Raphael Zwischenbrugger scheiterte, bevor David Schnellrieder den Ball im Tor zum 1:0 versenken konnte. Obwohl Altach das Spiel klar dominierte – praktisch alle Angriffsversuche verbuchte die Mannschaft von Trainer Oliver Schnellrieder – wollte es mit dem Tor nicht so richtig klappen. Vor allem mit dem letzten Pass gab es einige Probleme, dieser wurde nie erfolgreich zu Ende gespielt. Auf der anderen Seite hingegen die Rankweiler, die wacker kämpfend immer weiter nach vorne rückten, was sich in der 21. Spielminute bezahlt machte. Mathias Bechter war es nämlich, der auf den überraschenden, aber in diesem Fall dann doch verdienten, 1:1-Ausgleich stellte.
Kurz vor der Pause war dann der „Normalzustand“ wiederhergestellt – David Schnellrieder schob die Kugel trotz groß.

„Nach so einem Auftritt hast du dir den zweiten Tabellenplatz sicherlich nicht verdient“

Oliver Schnellrieder, Trainer Altach Juniors

Die Fassade der Altacher bröckelte nach der Pause weiter, immer mehr Angriffe ließen sie zu, während nach vorne hin nur noch sehr wenig ging. Diese Geduld von Rot-Weiß machte sich schlussendlich dann auch bezahlt: Fabian Koch war es nämlich, der seiner Mannschaft, die ohne Cheftrainer Stipo Palinic, der aufgrund einer Erkrankung fehlte, auskommen musste, einen doch wichtigen Punkt im Kampf gegen den Abstieg bescherte. Er war es nämlich, der in der 77. Minute zum 2:2 netzte.

Die Entscheidung hatte dann aber doch wieder die Heimmannschaft am Fuß, der Eingewechselte Giulio Lorenz (89.) und Leonardo Zottele (90./+2) vermochten es aber nicht, alles klar zu machen und ihre „Hundertprozentigen“ zum 3:2 zu versenken. Entsprechend enttäuscht war dann auch Trainer Oliver Schnellrieder, der das Resultat etwas sprachlos mit „Dieses Unentschieden sitzt fast so tief, wie eine Niederlage. Wir haben das Spiel unglaublich beherrscht, sodass alles für uns gespielt hat. Klar besser waren wir, bis wir in der zweiten Halbzeit einen unglaublichen Scheiß gespielt haben – Das kann ich mir nicht erklären. Ich bin sehr sauer, nach so einem Auftritt hast du dir einen zweiten Platz auch sicher nicht verdient“ quittierte. MW

Fussball, VN.at-Eliteliga

17. Spieltag

Cashpoint SCR Altach Juniors – FC RW Rankweil 2:2 (2:1)

Kunstrasenplatz, Cashpoint-Arena, 150 Zuschauer, SR Böckle

Torfolge: 3. 1:0 David Schnellrieder, 21. 1:1 Mathias Bechter, 43. 2:1 David Schnellrieder, 77. 2:2 Fabian Koch

Gelbe Karte: 86. Elias Stark (Kritik/RW Rankweil)

Cashpoint SCR Altach Juniors (4-1-4-1): Ozegovic; Stark, Alkun, Zottele, Bal; Dietrich; Akdeniz (26. Karaaslan), Holzknecht, Nagel (73. Lorenz), Lampert; Schnellrieder

FC RW Rankweil (4-3-3): Zwischenbrugger; Beiter, Baldauf, Gassner, Lins; Lampert, Frederik Koch, Fabian Koch; Wölbitsch, Flatz, Bechter