Wolfurt scheitert im Cup an Genf

Sport / 03.11.2019 • 21:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Genf Der Euphorie nach dem Derbysieg vergangene Woche folgte ein eher ernüchterndes Wochenende für den Rollhockeyclub Wolfurt. Beim Tabellenzweiten, dem HC Montreux, setzte es in der schweizerischen Nationalliga A eine knappe 4:5-Niederlage im Penaltyschießen womit man beim Titelmitfavorit zumindest einen Punkt ins Ländle entführen konnte.

Kein Losglück hatte der RHC Wolfurt bei der heurigen Cup-Auslosung. Gleich in der ersten Runde mussten die Hofsteiger beim wiedererstarkten Team sowie aktuellen Tabellenführer aus Genf antreten. Das Team um Kapitän Aurel Zehrer unterlag auswärts in der Westschweiz mit 8:5. Für die Wolfurter Treffer sorgten Jaume Bartés (3), Iker Bosch und Daniel Zehrer. Ligakonkurrent RHC Dornbirn war in diesem Bewerb bereits vor zwei Wochen durch einen 8:7-Sieg im Penaltyschiesen gegen Uttigen weiter gekommen.

Die Dornbirner feierten ihrerseits einen 5:4-Meisterschaftssieg gegen den RHC Uri. In der Tabelle rangiert Dornbirn weiter auf Platz drei, Wolfurt ist punktegleich Vierter.