Blau-Weiß setzt Siegesserie fort

Sport / 10.11.2019 • 21:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Elisabeth Schneider und Feldkirch haben den Vorwärtsgang eingelegt. VN/DS
Elisabeth Schneider und Feldkirch haben den Vorwärtsgang eingelegt. VN/DS

Feldkirch bezwingt Schlusslicht 32:25. SSV Schoren mit Remis gegen Graz.

Feldkirch, Dornbirn Die Handballerinnen des HC Sparkasse BW Feldkirch befinden sich in der Women Handball Austria League (WHA) weiter auf der Überholspur. Gegen Schlusslicht Eggenburg wurde die Equipe von Coach Attila Czetenyi ihrer Favoritenrolle gerecht und darf sich mit dem 32:25-Heimsieg über den vierten doppelten Punktgewinn in Serie freuen. Ohne an die Grenzen gehen zu müssen setzten sich die Blau-Weißen nach einer Viertelstunde auf 11:7 ab und hielten die Gäste aus Niederösterreich bis zum Ende auf Distanz.

Wesentlich mehr gefordert war der SSV Dornbirn-Schoren im Duell mit Tabellennachbar HIB Graz. Die Steirerinnen übernahmen früh das Kommando, konnten sich von 5:5 (12.) auf 13:6 (23.) absetzen und lagen zehn Minuten vor Ende mit 26:22 vorne. Doch die Equipe von Trainerin Ausra Fridrikas stemmte sich am Ende mit Erfolg gegen die Niederlage. Den verdienten Ausgleich zum 29:29-Endstand erzielte Goalgetterin Adriana Marksteiner in doppelter Überzahl 35 Sekunden vor dem Abpfiff.

In der Tabelle ist Feldkirch nun Sechster und die Dornbirnerinnen bleiben Zehnte. VN-JD

Handball

Women Handball Austria League 2019/20

HC Sparkasse BW Feldkirch – UHC Eggenburg 32:25 (16:14)

HC Sparkasse BW Feldkirch: Matyas, Bartek; Rederer 1, Mayer 3, Vijunaite 1, Willi 1, Scheidbach 6, Amann, Kieber 1, Schneider 7, Knestel, Mlinko 6, Seipelt 6/2, Mes 

SSV Dornbirn-Schoren – HIB Handball Graz 29:29 (11:17)

SSV Dornbirn-Schoren: Rauter, Roganovic; Kellenberger 2, Kojic, Ölz 5, Gerbis 3, Benneker, Amann, Julia Marksteiner 7/1, Gander, Gladovic 1, Adriana Marksteiner 11/3

Tabelle  1. MGA/Fivers 9  7  1  1  246:214  +32  15

  2. Handball Wr. Neustadt 9  7  0  2  248:225  +23 14

  3. Hypo Niederösterreich 7  6  0  1  223:142  +81 12

  4. WAT Atzgersdorf (M) 8  6  0  2  233:170  +63 12

  5. UHC Stockerau 9  5  1  3  239:255  -16 11

  6. HC Sparkasse BW Feldkirch 7  4  0  3  196:174  +22 8

  7. SC Ferlach/Feldkirchen 8  3  2  3  240:221  +19 8

  8. Perchtoldsdorf/Vöslauer HC 9  4  0  5  268:268  +/-0 8

  9. HIB Handball Graz 9  3  1  5  248:280  -32 7

 10. SSV Dornbirn-Schoren 9  2  1  6  233:267  -34 5

 11. ATV Trofaiach 9  1  0  8  199:295  -96 2

 12. UHC Eggenburg 9  0  0  9  229:291  -62 0

Nächste Spieltage der Ländle-Klubs: HC Sparkasse BW Feldkirch – WAT Atzgersdorf, 16. 11., 18 Uhr; SC Ferlach/Feldkirchen – HC Sparkasse BW Feldkirch, 30. 11., 19 Uhr; ATV Trofaiach – SSV Dornbirn-Schoren, 30. 11., 19 Uhr