Bregenz kletterte mit Kantersieg auf Tabellenrang drei

Sport / 10.11.2019 • 19:38 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Steven Nenning erzielte zuhause gegen Langenegg drei Tore. LERCH
Steven Nenning erzielte zuhause gegen Langenegg drei Tore. LERCH

Bregenz Nach einer ereignisarmen ersten Spielhälfte setzten sich die Kicker von Schwarz-Weiß Bregenz, bei denen Goalie Moritz Kaindl den Vorzug gegenüber Sasa Dreven bekam, mit 5:1 durch. Damit überholt das Reiner-Team nicht nur die Wälder, sondern auch die Juniors aus Altach und fixierte somit den dritten Rang. In der Anfangsphase hatten die Hausherren zwar mehr Spielanteile, gute Möglichkeiten waren allerdings vorerst auf beiden Seiten Mangelware.

In Halbzeit zwei nahm die Begegnung dann jedoch gleich Fahrt auf. Steven Nennung eröffnete den Torreigen (49.). Es folgte das 2:0 durch den mit aufgerückten Christoph Kobleder, der eine herrliche Flanke von Hamza Can per Kopf verwertete (58.). Für den dritten Treffer der nun überlegenen Reiner-Elf war erneut Nenning verantwortlich – 3:0 in der 65. Minute. Die Hoffnung der Langenegger auf die Aufholjagd währte nach dem Tor zum 3:1 von Paulo Victor (68.) nur kurz: Dos Santos traf zweimal – einmal per Elfmeter – und fixierte das 5:1. SIHA