RW Rankweil plant Rückkehr von Juniors-Spieler Furkan Alkun

Sport / 12.11.2019 • 22:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Furkan Alkun (im Bild links, Spiel aus der Vorsaison gegen Lauterach) soll wieder im rot-weißen Dress auflaufen. VN/LERCH
Furkan Alkun (im Bild links, Spiel aus der Vorsaison gegen Lauterach) soll wieder im rot-weißen Dress auflaufen. VN/LERCH

Das Schlusslicht in der VN.at-Eliteliga will alles unternehmen, um den Abstieg zu verhindern.

Rankweil 56 Gegentreffer kassierte RW Rankweil im Herbst, das war Ligarekord. Nun plant das Schlusslicht der VN.at-Eliteliga, sich für den Abstiegskampf zu rüsten. Vor allem in der Defensive will man sich verstärken. Deshalb buhlt man um die Rückkehr von Furkan Alkun. Der 22-jährige Verteidiger spielte in der Vorsaison für die Elf von Trainer Stipo Palinic und wechselte dann im Sommer nach Altach zu den Juniors. Allerdings hat der Defensivspieler im Herbst nur neun Spiele (744 Minuten) absolviert. Aber nicht nur Alkun ist ein Thema bei den Rot-Weißen. Auch Liechtensteins U-19-Teamspieler Fabian Unterrainer steht auf dem Einkaufszettel. Unterrainer spielte im Herbst ebenfalls für die Juniors, war allerdings in neun Spielen nur 607 Minuten im Einsatz.
Die Rankweiler Bemühungen, die Defensive zu stabilisieren, sind begründet, denn mit Manuel Pose (Kreuzband- und Meniskusverletzung), Marvin Bischoff (Oberschenkel/Knie) und Elias Domig (Knöchel) fallen gleich drei Spieler langfristig aus. Zudem hat Innenverteidiger Dominik Grasser aus beruflichen Gründen seine aktive Karriere beendet. VN-tk