Generalprobe für Finalturnier und Kampf um Klassenerhalt

Sport / 13.11.2019 • 22:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Hörbranz, Feldkirch Schlussspurt im Grunddurchgang der in zwei Conferences und innerhalb dieser in je zwei Divisionen geteilten Billard-Bundesliga. In der letzten Doppelrunde am Wochenende genießen die Vorarlberger Klubs Heimvorteil. 2017- und 2018-Meister CAP Hörbranz hat unabhängig vom Ausgang der Partien am Samstag (14 Uhr) und Sonntag (11 Uhr) gegen Pool und Meran Klagenfurt seine Teilnahme am Viertelfinale beim vom 6. bis 8. Dezember im Rankweiler Patricks über die Bühne gehenden Finalturnier der Top-2-Teams aus jeder der vier Gruppen fix in der Tasche.

Für den SBC Feldkirch geht es zeitgleich gegen die selben Gegner darum, den dritten Tabellenrang in der Division 1 zu behalten. Da der Letzte aus jeder Gruppe in die Relegation muss, gilt es, im Kampf um den Klassenerhalt Schlusslicht Imst auf Distanz zu lassen. VN-JD

Billard

Bundesliga

Conference Nord/West, 19./20. Spieltag

CAP Hörbranz – Pool Klagenfurt  Samstag, 14 Uhr

SBC Feldkirch – Meran Klagenfurt Samstag, 14 Uhr

CAP Hörbranz – Meran Klagenfurt Sonntag, 11 Uhr

SBC Feldkirch – Pool Klagenfurt Sonntag, 11 Uhr

Division 1 

1. Pool Innsbruck 18 17 1 83:26 50

2. CAP Hörbranz (M) 18 11 7 63:50 36

3. SBC Feldkirch 18 5 13 45:67 15

4. PBC Imst 18 4 14 40:73 13

Division 2 

1. PBC Salzburg-Wals 18 14 4 71:40 41

2. PBC Meran Klagenfurt 18 9 9 55:58 26

3. BV Viking Vöcklabruck 18 8 10 51:63 24

4. PBC Pool Klagenfurt 18 4 14 40:71 11

Conference Süd/Ost

Division 1 

1. PBC Graz 18 15 3 73:39 41

2. BC Wr. Neustadt 18 14 4 74:41 41

3. PBC Wolfsberg 18 9 9 65:50 32

4. Pools Graz 18 7 11 45:65 19

Division 2 

1. PBC Union Wien 18 10 8 63:51 32

2. Billard SV Leonhofen 18 9 9 54:59 26

3. PBC Pooldogs Wien 18 5 13 46:65 18

4. Top Shot Wien 18 3 15 30:80 7

Erklärung: Die Top-2-Teams aus jeder der vier Gruppen qualifizieren sich für das Viertelfinale beim Finalturnier vom 6. bis 8. Dezember in Rankweil.