Vergoldeter Auftritt der Special Olympics im Tanzen

Sport / 14.11.2019 • 20:48 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Nina Kopfer, Andreas Burtscher, Johannes Summer, Leon Wust mit Unified-Partnerin Delia Moser und Trainerin Brigitte Schneller-Moser.Privat
Nina Kopfer, Andreas Burtscher, Johannes Summer, Leon Wust mit Unified-Partnerin Delia Moser und Trainerin Brigitte Schneller-Moser.Privat

Velden Als eine der jüngsten Sportarten im Programm von Special Olympics International feierte Tanzsport vor wenigen Wochen bei den Sommerweltspielen 2019 in Abu Dhabi seine Premiere auf internationaler Ebene. Das Casineum in Velden am Wörthersee war am Wochenende Austragungsort der ersten österreichischen Meisterschaft von Special Olympics im Tanzsport. Insgesamt 16 Formationen aus der Steiermark, Oberösterreich, Kärnten und Vorarlberg demonstrierten in stimmungsvollem Rahmen, was die Besonderheit des Special Olympics Tanzsports ausmacht. In den Kategorien Solo, Duo, Couples und Team wurde mit wundervoll kreativen Choreographien unter Beweis gestellt, wie wichtig und wertvoll Bewegung und musikalischer Ausdruck insbesondere für intellektuell beeinträchtigte Menschen ist.

Der Special Olympics Fachverband Vorarlberg war bei der nationalen Premiere in zwei Kategorien vertreten und durfte sich über eine makellose Ausbeute freuen. In der Klasse Duo holte sich Nina Kopfer und Unified-Partnerin Delia Moser die höchste Auszeichnung und im Teambewerb war das Quartett Kopfer, Andreas Burtscher, Johannes Summer und Leon Wust die Nummer eins unter fünf teilnehmenden Mannschaften. Neben Unified-Partnerin Moser wurde die Ländle-Delegation von Trainerin Brigitte Schneller-Moser auf diese Meisterschaft vorbereitet.

ÖM im Floorball in Götzis

Am Samstag wird in der Sporthalle des BORG Götzis (Mösleweg 16) die Finalrunde in der österreichischen Meisterschaft im Floorball der Special Olympics ausgetragen. Nach drei Vorrunden führt das Team Vorarlberg, praktisch ident mit Sportlern bei den World Winter Games 2017, die Zwischenwertung vor den Teams von Oberösterreich, der Steiermark und Burgenland an. Beginn der Spiele ist um 10 Uhr, Ende ca. um 14 Uhr. VN-JD