Derbykracher zum Auftakt der Play-offs

Sport / 18.11.2019 • 22:52 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Regionalliga West startet am 14. März mit Duell DSV vs. Hohenems.

Schwarzach Mit dem Ländle-Derby zwischen VN.at-Eliteligameister Hella Dornbirner SV und dem World-of-Jobs VfB Hohenems startet das Meister-Play-off der Regionalliga West. Das erste Spiel-Wochenende ist der 14./15. März. Danach warten intensive Wochen auf die sechs Klubs. Der Meister der Westliga ist aufstiegsberechtigt für die 2. Liga, sofern auch die infrastrukturellen Kriterien erfüllt werden können.

Aufgrund der Teilnahme im Uniqa VFV-Cup könnten auf die beiden Vorarlberger Vertreter, sofern das Pokalfinale erreicht wird, und auch durch die neu geschaffene Amateurmeisterschaft ein Mammutprogramm warten. Bis zu 21 Spiele sind möglich.

Vier Heimspiele in sechs Runden

Im Ligabetrieb wartet diesbezüglich eine ungewöhnliche Premiere. So gibt es am 11. und 13. April bzw. 30. Mai und 1. Juni jeweils eine Doppelrunde. Bei Ersterer haben die beiden VFV-Vereine beide Male Heimrecht, bei Zweiterer jeweils ein Heim- bzw. Auswärtsmatch. Außergewöhnlich ist, dass beide heimischen Mannschaften immer in derselben Spielrunde Heimrecht genießen. Hohenems muss sich allerdings bis zum Wochenende 28./29. März gedulden, ehe man erstmals zu Hause antreten kann. Dann gastiert Pinzgau/Saalfelden, das Team von Startrainer Christian Ziege, im Herrenriedstadion. Der 47-jährige gebürtige Berliner gewann als Spieler 1996 mit Deutschland in England den EM-Titel. Auffallend zudem, dass der Dornbirner SV an den ersten sechs Spieltagen gleich vier Mal zu Hause antreten kann. VN-tk

Fussball