Großes Herz für das Kinderdorf

Sport / 19.11.2019 • 20:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Björn Tyrner übergibt Judith Hagen-Gruber 1565 Euro für das Kinderdorf.
Björn Tyrner übergibt Judith Hagen-Gruber 1565 Euro für das Kinderdorf.

Zu einem vollen Erfolg wurde die erstmals durchgeführte Handball-Challenge unter den C-30-Sponsoren von Bregenz Handball. Dank der fachkundigen Unterstützung des Trainerquartetts mit Dagur Sigurdsson, Bregenz-Präsident Roland Frühstück und den beiden Ex-ÖHB-Teamspielern Matthias Günther und Nikola Marinovic lieferten sich die vier Mannschaften packende Duelle. Den Sieg holte sich der von Ex-Bregenz-Meistermacher Sigurdsson gecoachte Spusu Businessclub, bei dem u. a. Tom Berger, Bregenz-Vorstand Gregor Günther und Dominik Schuchter mitwirkten. Rang zwei nach einer 2:4-Niederlage im Finale ging an Sparkasse Bregenz, die von Vorstandsdirektor Martin Jäger angefeuert wurde. Auf den weiteren Plätzen folgten die Equipe vom Autohaus Gerster und das von Florian Rainer zusammengestellte Team Russmedia IT. Dank der großzügigen Spenden bei der Ersteigerung der jeweiligen Coaches konnte das Organisationsteam mit Björn Tyrner, Lara Hanslik und Philipp Lunardon an der Spitze am Ende einen Scheck über 1565 Euro an Judith Hagen-Gruber vom Kinderdorf Bregenz übergeben. Unter den Gästen auf der Tribüne gesehen wurden Karin (Autohaus Gerster) und Thomas Bischof (Head), die ihre Töchter Chiara und Jennifer anfeuerten.

Dagur Sigurdsson mit seinem Ex-Spieler und Bregenz-Vorstand Gregor Günther.
Dagur Sigurdsson mit seinem Ex-Spieler und Bregenz-Vorstand Gregor Günther.
Karin und Thomas Bischof mit Christopher Geminiani (r.).Rainer Ibele
Karin und Thomas Bischof mit Christopher Geminiani (r.).Rainer Ibele
Das Siegerteam der C-30-Handball-Challenge mit Teamchef Dagur Sigurdsson.
Das Siegerteam der C-30-Handball-Challenge mit Teamchef Dagur Sigurdsson.