Ländle-Cracks auswärts gefordert

Sport / 20.11.2019 • 22:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der EHC Lustenau gastiert in der Alps Hockey League in Cortina. HARTINGER

EHC Lustenau in Cortina, EC Bregenzerwald in Salzburg bei den RB Juniors.

Lustenau, Dornbirn Mit ganz viel Selbstvertrauen nach den beiden Siegen am Wochenende gegen KAC II und Jesenice im Gepäck reist der EHC Lustenau in die Dolomiten zum Auswärtsspiel bei S.G. Cortina. Selbstredend, dass man beim Tabellennachbarn Punkte einfahren möchte. Mit einem Sieg würde man punktetechnisch mit den Südtirolern gleichziehen. In der ehemaligen Olympiahalle von 1956 will der EHC den erfolgreichen Trend, sieben Siege aus den letzten acht Spielen, fortsetzen.

Debüt von Ryan Glenn für den EHC

Erstmals eine Reise mit dem EHC Lustenau-Bus wird Neuzugang Ryan Glenn antreten. Der Kanadier gibt bei Cortina sein Debüt im Dress der Lustenauer. Die Mannschaft rund um Kapitän Max Wilfan erhofft sich durch den Einsatz von Glenn neue Impulse im Spiel nach vorne und eine Verbesserung der Effizienz im Powerplay. Glenn selbst ist in Österreich kein Unbekannter. Immerhin absolvierte der 39-jährige Routinier 170 Spiele in der EBEL, stand dort bei Klubs wie RB Salzburg oder dem Villacher SV unter Vertrag. Das Auswärtsspiel wird im Restaurant in der Rheinhalle live übertragen.

Ryan Glenn, hier noch im Dress des Villacher SV, gibt sein Debüt für den EHC Lustenau. Gepa
Ryan Glenn, hier noch im Dress des Villacher SV, gibt sein Debüt für den EHC Lustenau. Gepa

Sieg im Volksgarten im Visier

Der EC Bregenzerwald gastiert heute beim Fohlenteam von RB Salzburg. Keine leichte Aufgabe für die Wälder, die dennoch auf den ersten Sieg im Salzburger Volksgarten aus sind. In den bisherigen vier Duellen mit den RB Juniors konnten die Wälder noch keinen vollen Erfolg erzielen. „Wir müssen auf die Details achten. Kleine Dinge vom Gesamtbild sind besser zu machen. Salzburg zieht immer ein schnelles und offensives Spiel auf. Wir müssen versuchen sie nicht in Scheibenbesitz kommen zu lassen und ihnen unser Spiel aufzwingen,“ lautet die Ansage von Markus Juurikkala vor dem Match. Der Glaube an den ersten Sieg bei den Jungbullen ist berechtigt, schwächeln die Juniors in der aktuellen Saison in ihrer Heimstätte. In neun Spielen im Volksgarten konnten nur sieben Punkte erobert werden. Um aber zu bestehen, wird die Juurikkala-Truppe defensiv besser als zuletzt agieren müssen. Jeweils vier Gegentreffer in den vergangenen sechs Spielen sind zu viel.

Eishockey

Alps Hockey League 2019/20

S. G. Cortina – EHC Lustenau Donnerstag

Stadio Olympico, 20.30 Uhr, SR Lazzeri, Ruetz, De Zordo, Wimmler

RB Hockey Juniors – EC Bregenzerwald Donnerstag

Eisarena Salzburg, 19.15 Uhr, SR Pinie, Stefenelli, Riecken, Schonaklener