Fussballszene

Sport / 22.11.2019 • 22:36 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Tür für eine Rückkehr beim FC Augsburg ist für Michael Gregoritsch nicht zu. afp
Die Tür für eine Rückkehr beim FC Augsburg ist für Michael Gregoritsch nicht zu. afp

Krisenduell

Mailand Die italienische Serie-A-Partie zwischen Milan und Napoli wird am Samstag zum Krisenduell. Milan rangiert als Tabellen-14. weit hinter den Erwartungen, bei den Süditalienern hängt nach einem Spieler-Aufstand nach der Champions-League-Partie gegen Salzburg der Haussegen schief. Anfang November hatte Napoli einen Medienboykott verhängt.

Comeback

La Plata Zwei Tage nach seinem Rücktritt als Trainer des argentinischen Erstligisten Gimnasia y Esgrima La Plata hat Diego Maradona seine Entscheidung revidiert. „Es macht mich sehr glücklich, sagen zu können, dass ich weiterhin Trainer von Gimnasia y Esgrima La Plata bin“, schrieb er auf Instagram. Erst am Dienstag hatte Maradona aus Solidarität mit dem nicht wieergewählten Vereinspräsident Gabriel Pellegrino seinen Rücktritt angekündigt. „Ich kam mit dir und geh mit dir“, sagte Maradona zu Pellegrino.

Rückkehr

Augsburg Trotz der Kritik von Michael Gregoritsch und dessen vorläufiger Suspendierung beim FC Augsburg glaubt Trainer Martin Schmidt an ein Comeback des Stürmers im Team. Österreichs Teamspieler hatte in der Vorwoche seine Unzufriedenheit über den Reservistenstatus öffentlich gemacht und die Möglichkeit eines Weggangs im Winter gefordert. Dafür stellte ihn Augsburg bis Dienstag vom Training frei. Danach werde es ein Gespräch geben, kündigte Schmidt am Freitag an. „Ich glaube, dass die Tür immer offen ist und offen sein muss. Ich bin nicht nachtragend.“ Der Schweizer zeigte Verständnis für die Unzufriedenheit von Gregoritsch, der in der vorigen Saison noch absoluter Leistungsträger gewesen war.