Raffl mit Vorlage für die Philadelphia Flyers

Sport / 22.11.2019 • 21:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Michael Raffl (r.) im Duell mit Carolina-Jungstar Sebastian Aho.ap
Michael Raffl (r.) im Duell mit Carolina-Jungstar Sebastian Aho.ap

New York Die Philadelphia Flyers haben in der National Hockey League (NHL) nach 0:2-Rückstand noch einen 5:3-Auswärtserfolg gegen die Carolina Hurricanes geschafft. Michael Raffl steuerte die Vorlage zum Endstand bei, für den Villacher war es der erste Scorerpunkt nach neun Spielen. Matchwinner beim ersten Flyers-Erfolg nach vier Niederlagen in Serie war Claude Giroux mit je zwei Toren und Assists. Der leicht angeschlagene Michael Grabner kam für die Arizona Coyotes nicht zum Einsatz. Die Kollegen des Kärntners unterlagen Toronto vor Heimpublikum 1:3. Damit feierte Sheldon Keefe, der neue Trainer der Maple Leafs, einen gelungenen Einstand. Die Buffalo Sabres, die Mannschaft von Ex-Feldkirch-Coach Ralph Krueger, verlor gegen die Boston Bruins 2:3.