Nadal führt Spanien zum Davis-Cup-Sieg

Sport / 24.11.2019 • 22:23 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Spaniens Davis-Cup-Team feiert seinen Triumph in Madrid. Für die Iberer ist es der sechste Gewinn der Trophäe in der Historie des Davis Cups. Ap
Spaniens Davis-Cup-Team feiert seinen Triumph in Madrid. Für die Iberer ist es der sechste Gewinn der Trophäe in der Historie des Davis Cups. Ap

Sieg über Kanada beschert Spanien sechsten Titel.

Madrid Spaniens Nationalheld Rafael Nadal ließ sich auf den Court plumpsen und wurde von seinen jubelnden Teamkollegen begraben, auf der Tribüne klatschte König Felipe freudig Beifall: Die Mannschaft der Gastgeber ist ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und hat bei der Premiere des reformierten Davis Cups in Madrid triumphiert. Der 19-malige Grand-Slam-Champion Nadal und Roberto Bautista Agut sicherten Spanien im Endspiel gegen Kanada den sechsten Titel in dem traditionsreichen Mannschaftswettbewerb. Nur drei Tage nach dem Tod seines Vaters brachte Bautista Agut die Spanier durch ein 7:6 (7:3), 6:3 gegen Felix Auger-Aliassime in Führung. Nadal machte den Heimtriumph beim erstmals ausgetragenen Finalturnier durch ein 6:3, 7:6 (9:7) gegen Denis Shapovalov perfekt.

Zuletzt hatte Spanien 2011 den Titel gewonnen. Auch im kommenden Jahr wird das Finalturnier in Madrid stattfinden (23. bis 29. November). Neben den diesjährigen Halbfinalisten Spanien, Kanada, Großbritannien und Russland sind dort bereits Frankreich und Serbien als Wildcard-Starter gesetzt.

Tennis

Davis Cup, Finalturnier in Madrid

Finale:

Spanien – Kanada  2:0

Roberto Bautista Agut– Felix Auger-Aliassime 7:6 (7:3), 6:3, Rafael Nadal – Denis Shapovalov 6:3, 7:6 (9:7)